Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel
Autor Rima Sargsyan
von Rima Sargsyan
08. Januar 2018

SEO-Strategie

Was ist SEO (Suchmaschinenoptimierung)?

Search Engine Optimization umfasst alle Maßnahmen, die eine Webseite Suchmaschinenergebnissen weit oben erscheinen lässt.
SEO-Strategie wird von den Unternehmenszielen und Marketingzielen abgeleitet. Gestalte deine SEO-Strategie erfolgreich. Definiere klare Ziele.

Was soll mit einer SEO-Strategie erreicht werden?
Die Umsatzsteigerung: Um den Umsatz zu steigern, sollte SEO professionell realisiert werden. Steigerung des organischen Traffics und der Conversion, des positiven Rufs im Internet, Positionierung mit relevanten Suchbegriffen und Kosteneinsparung.

 

Die Vor-und Nachteile von SEO

Vorteile:

  • Anstieg der Besucherzahlen
  • Anstieg der Umsätze
  • Steigerung der Bekanntheit
  • Internationale Platzierung
  • Geringe Kosten
  • Gezieltes Angebot für eine gezielte Suche

Nachteile:

  • Wirkt nicht sofort, braucht einen längeren Zeitraum
  • Hoher Zeitaufwand
  • Ausgaben sind nicht kalkulierbar

 

On-Page SEO

1. Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche ist die Basis einer guten SEO-Strategie. Dafür sollte man nach passenden Stichwörtern suchen. Deine Zielgruppe wird Deine Website nur mit den richtigen Keywords finden. Die Keywords müssen zum Inhalt passen. Mit den richtigen Keywords kann man höhere Google-Rankings erreichen. Eine gute Keyword Recherche spart Zeit und Geld. Mach Dir Notizen und erstelle dann ein Haupt-Keyword.

 

2. Inhalt

Für den Inhalt solltest Du beachten, welche Inhalte für den Kunden relevant sein könnten. Die Länge ist auch wichtig. Je länger der Inhalte, desto besser. Gestalte deine Inhalte interessant, spannend und vermeide Wiederholungen.

 

3. Meta-Title/ Meta-Description

Ist in den SERPs sichtbar und wird in den Suchergebnissen angezeigt. Nur damit Du dir ein Bild machen kannst: Die Meta-Description wird unter dem Meta-Title angezeigt. Die Beschreibung sollte höchstens 150 Zeichen lang sein. Meta-Description ist ein kurzer Beschreibungstext. Er schreibt den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen.

 

Ein paar Tipps für den Title-Tag

Halte dich an dt Keywords
Die Inhalte sollten interessant und nutzbringend für die User sein
Keine Ansammlung von Keywords schreiben

 

Off-Page SEO

4. Social Media

Mit Social Media kann man Kontakt mit dem Kunden interaktiv gestalten. Ein Vorteil ist, dass man jederzeit neueste Informationen und Neuigkeiten über das Unternehmen veröffentlichen kann.

 

5. Online Branchenbücher

Online Branchenbücher ermöglichen dir Bewertungen von Kunden zu erhalten und man kann in verschiedenste Websites vertreten sein.

 

6. Backlinks sichern

Um Backlinks zu erhalten ist das Erstellen von Inhalten sehr wichtig. Sowie das Veröffentlichen aktueller Nachrichten und Informationen. Ein direktes Kontaktieren von Bloggern und Websites ist ebenso wichtig.

 

7. Gute Inhalte und optimierte Title Tags

Title-Tags geben den Titel einer Website an. Hierbei solltest du ein paar wichtige Punkte beachten. Die URL sollte einen einzigartigen Title besitzen, zudem sollte sich das wieder im Title befinden. Der Title sollte eine gewisse Länge nicht überschreiten. Der Seitentitel sollte auch auf den ersten Blick zeigen, worum es auf der Zielseite geht.

 

Was du nicht machen solltest:

Unnötige Trennzeichen Inhalte präsentieren, die nicht auf der Zielseite vorhanden sind
Wiederholungen der Hauptschlagwörter

 

8. Mobile Optimierung und Bilder

Die Mobile Optimierung dient dazu, dass sich in der mobilen Ansicht gut bedienen lässt. Es muss für Smartphones oder Tablets gut konzipiert werden. Ein gutes Bild kann viel ausmachen. Zum Beispiel wenn du ein Produkt vermarkten möchtest, solltest du auch Bilder hochladen, denn das macht den Unterschied, ob ein Nutzer das Produkt kauft oder nicht. Für die Bilder brauchst du einen sprechenden Dateinamen, die Bildgröße, Alt-Text und das Format.

 

9. Bewertungen auf der Website

Gib deinen Nutzern die Möglichkeit, Bewertungen auf der Seite zu hinterlassen. Einen großen Einfluss auf das Ranking von Websites haben die Bewertungen.

 

10. Analysiere die Konkurrenz

Hierbei kannst du die größten Konkurrenzen raussuchen und schauen in welcher Position sie in den Suchmaschinen sind. Schaue welche Seite besonders gut rankt. Es gibt folgende Techniken, die man nutzen kann, um herauszufinden wie stark die Konkurrenz zu einem Keyword ist. Überprüfe die URL, Backlinks, OnPage Optimierung, Suchergebnisse auf Foren und Content Qualität.

 

11. Rankings analysieren

Es müssen Ausgangswerte vorhanden sein, um den Erfolg später messen zu können. Schreibe sie dir auf. Erstelle einen Ordner, wo du alle Informationen und Dokumentationen speichern kannst. Bei Bedarf kannst du auch Online Marketing Tool nutzen.

 

Wie funktioniert SEO?

Suchmaschinenoptimierung unterteilt sich in 2 Hauptbereiche: On-Page SEO und Off-Page SEO.

 

On-Page SEO

Hierbei versteht man Maßnahmen, die direkt auf einer Landingpage stattfinden. On-Page SEO befasst sich mit Faktoren, die sich direkt auf der Website verändern lassen. Es sind technisch- und inhaltliche Maßnahmen notwendig.

 

Off-Page SEO

Sind Maßnahmen, die außerhalb der eigenen Seite stattfinden. Die wichtigsten Faktoren sind Backlinks und Social Signs.

Bewertung:
Bewertungen: 17 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.