Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

4 einfache Gründe, warum Ihre Webseite nicht konvertiert

Sie ziehen Website-Besucher durch Social Media Marketing, E-Mail Marketing, Suchmaschinen-Optimierung und Pay-per-Click-Marketing an. Ihr Traffic wird sehr gezielt und lassen wir uns annehmen, dass Sie genau das Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, die Ihre Besucher möchten. Sie haben auch den niedrigsten Preis online, aber Sie konvertieren Ihre Webseitenbesucher nicht zu Kunden.Also,...

Autor Britta Schwab
von Britta Schwab
03. März 2016

Sie ziehen Website-Besucher durch Social Media Marketing, E-Mail Marketing, Suchmaschinen-Optimierung und Pay-per-Click-Marketing an. Ihr Traffic wird sehr gezielt und lassen wir uns annehmen, dass Sie genau das Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, die Ihre Besucher möchten. Sie haben auch den niedrigsten Preis online, aber Sie konvertieren Ihre Webseitenbesucher nicht zu Kunden.

Also, wo liegt das Problem?

Manchmal kann ein einfaches Webseitenproblem Ihre Verkäufe drastisch behindern. Wir haben uns mit der Frage beschäftigt! Hier sind daher vier Gründe, warum Ihre Webseite möglicherweise nicht so gut konvertiert, wie Sie möchten.

Ihre Webseite ist nicht (gut) für mobile Endgeräte ausgerichtet

Sie müssen eine „Handy-freundliche“ oder auch responsive Website haben – es führt keinen Weg daran vorbei. Es ist sehr einfach zu überprüfen, ob Ihre Website Googles Response-Design-Test besteht, aber nur wenn Sie den Test bestehen, heißt das nicht unbedingt, dass Ihre Website eine angenehme Erfahrung für die Benutzer schafft.

Es gibt viele Dinge zu berücksichtigen, wenn beispielsweise eine LandingPage für den mobilen Datenverkehr optimiert werden soll. Zum Beispiel, dass man mit Texten arbeitet, die groß und leicht zu lesen sind ist, mit einem einfachen Call-to-Action Button. Große Textabsätze sollten Sie vermeiden und ebenfalls sicherstellen, dass ein Besucher jedes Feature mit nur einem Finger zugreifen kann.

Tipp

Holen Sie sich Feedback von tatsächlichen Nutzern – Freunden, Familie und Kunden – und beobachten Sie sie, wie sie Ihre Webseite auf einem mobilen Gerät besuchen. Machen Sie sich Notizen basierend auf deren Feedback. Was funktioniert und was muss noch angepasst werden, um Ihren Besuchern eine problemlose Erfahrung auf ihren mobilen Geräten zu geben?

Kunden sind verpflichtet, ein Konto zu erstellen, um den Kaufpreises abzuschließen

Ich werde nicht bei einer Webseite bestellen, die mich dazu „zwingt“ am Ende des Kaufprozesses ein Nutzerkonto zu erstellen. Und ich verspreche, ich bin nicht die Einzige, die so denkt.
Die Verbraucher verlangen Geschwindigkeit, Effizienz und Komfort.

Erfordert der komplette Kaufprozess die Erstellung eines Nutzerkontos, erhöht das nicht nur zeitaufwendige Schritte, sondern schreckt es auch die Verbraucher ab, die sensibler sind bei der Offenlegung persönlicher Daten.

Sie müssen aber nicht vollständig die Option beseitigen, ein Konto zu erstellen. Einige Verbraucher, vor allem wiederkehrende Besucher, bevorzugen es aus, wenn bequem einige Informationen gespeichert werden. Wie zum Beispiel eine bevorzugte Zahlungsmethode und Lieferadresse.

Tipp

Stellen Sie aber sicher, dass Sie auch eine „Gast“ Option bieten, so dass jemand der schnell etwas einkaufen will, diesen Kauf auch machen kann.

4 einfache Gründe, warum Ihre Webseite nicht konvertiert 02

Sie bieten keine sichtbaren Rabatte, Sonderangebote oder kostenlosen Versand

Wir alle mögen das Gefühl, wenn wir Geld sparen oder eine besonderen Vergünstigung bekommen. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre speziellen Angeboten unübersehbar sind.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie eine einfache Änderung einen grossen Unterschied machen kann: Eine E-Commerce-Website, für die ich beauftragt wurde, gab auf alle Bestellungen kostenlosen Versand. Als das Unternehmen einen zweistufigen Angebotsausgang anbot und den freien Versand kommunizierte, ging ihre Konversionsraten durch die Decke. Wir stellten auch strategisch das Angebot über die gesamte Website. Ohne weitere grosse Anpassungen, wuchsen die Umsatzzahlen des Unternehmens deutlich stärker.

Tipp

Die Nachricht? Bauen Sie aktuelle Sonderangebote und Rabatte in Ihr Webdesign ein, und vor allem in diesen Bereichen, die oft angeklickt und gesehen werden.

Verwenden Sie ein Heatmap-Tool wie „Crazy Egg“, um zu sehen, wo Ihre Besucher hinscrollen und klicken.

Ihre Website-Geschwindigkeit und Ladezeiten sind erschreckend langsam

Was passiert, wenn Sie auf einer Website landen und sie nicht sofort geladen werden? Sie gehen. Ich gehe. Jeder geht. Ihre Webseitenbesucher sind nicht anders.

Wenn jemand Ihre Website verlässt, weil es langsam lädt, habe ich Nachrichten für Sie – nicht nur, dass Sie nur einen möglichen Verkauf verlieren, denn Sie verlieren auch alle zukünftigen Käufe von dieser Person, denn er oder sie wird nie wieder zurückkehren.

Tipp

Es gibt einige kostenlose Tests, die Sie nutzen können, um Ihre Website Geschwindigkeit und Ladezeit zu überprüfen. Zusätzlich zu diesen Änderungen ist es wichtig qualitativ hochwertige Website-Hostings und Cashing zu verwenden, um Ihre Website Performance zu verbessern.

Bewertung:
Bewertungen: 194 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.