Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Shopware SEO – mit Fallbeispiel

Shopware SEO bezeichnet alle Maßnahmen und Optimierungen von Shopware Shops um eine bessere Platzierung in den Ergebnissen von Suchmaschinen, wie Google, zu erreichen. Shopware ist ein Online-Shopsystem, das sowohl kostenlos als Open-Source Software und als kommerzielle Edition mit mehr Funktionen verfügbar ist. Ein Onlineshop lebt von Kunden, aber diese müssen den Shop erstmal bei Suchmaschinen finden, bevor sie etwas kaufen können. Daher ist Shopware SEO eine wichtige Maßnahme, die kein Shopbetreiber unterschätzen sollte. Ich gebe Dir in diesem Artikel einige Beispiele, wie auch Du Deinen Onlineshop für Suchmaschinen optimieren kannst und zeige Dir am Ende noch ein Fallbeispiel anhand eines mittlerweile bekannten Onlineshops. 

Inhaltsverzeichnis

1. Grundlagen der Shopware SEO

1.1. URL´s

1.2. Code Snippets

1.3. Texte und Bilder

1.4. Backlinks

2. Unsere Erfolge mit Shopware SEO – Fallbeispiel

 

Grundlagen der Shopware SEO

Alle Shopware Editionen sind grundlegend für Suchmaschinen optimiert. Damit das aber wirklich klappt und Du mit Deinem Onlineshop voll durchstartest, sind noch ein paar Handgriffe notwendig. Dazu gehört die Gestaltung der URL´s, individuelle Title Tags und Meta-Descriptions für die einzelnen Inhalte bzw. Seiten und ein Canonical Tag für die Startseite, sowie die Longtail Optimierung. Aber auch OffPage sollten unbedingt SEO Maßnahmen, wie der Aufbau von hochwertigen Backlinks und je nach dem Social Media Marketing vorgenommen werden um die Reichweite im World Wide Web zu steigern.

Für die Shopware SEO stehen Dir im Internet auch einige kostenlose SEO Tools zur Verfügung, wie die Google Search Console oder der Keyword Planner. SEO Tools sind wichtig um „Fehler“ zu entdecken, die sich negativ auf die Platzierung in den Suchergebnissen auswirken. Einige wichtige Tipps habe ich auf www.netgrade.de gefunden.

URL´s

Je besser eine Website aufgebaut ist und je höher die Usability, desto eher wird sie vom Googlebot gecrawlt und indexiert. Der Googlebot durchsucht am Tag eine Unmenge an Websites, da gilt es Zeit zu sparen  und das trifft u.a. Seiten mit zu langen Ladezeiten oder mit einer nicht idealen URL-Struktur. Deshalb macht es Sinn sich Gedanken über die Form der URL´s zu machen um dem Googlebot die Arbeit zu erleichtern. 

Shopware nutzt das Slugify Framework, dass automatisch Sonderzeichen in der URL setzt, die aber auch individuell angepasst werden können. URL´s sehen bei Shopware standardmäßig so aus: „www.domain.de/unterkategorie/artikel“. Aus langjähriger Erfahrung und der Arbeit an vielen Onlineshops haben wir festgestellt, dass „www.domain.de/artikel“ die bessere Variante ist, denn bei einer längeren Domain werden die Keywords am Ende von Google als weniger wichtig gewertet, obwohl die Artikelbezeichnung ausschlaggebend ist. Im besten Fall werden die URL´s VOR der Indexierung angepasst. 

So funktioniert´s:

Suche im backend nach den „Grundeinstellungen“ dort gibt es die Option „Storefront“, wähle dann:„SEO/Router-Einstellungen“.

 

Code Snippets

Code Snippets beinhalten den Title Tag, auch SEO Titel genannt und die Meta Description. Eine individuelle Ausgestaltung für jede Kategorieseite ist besonders wichtig, da sie die Kunden von den Suchergebnissen auf Deine Seite bringen sollen. Kunden müssen auf einen Blick sehen können, worum es geht und warum Sie gerade Deinen Onlineshop besuchen sollten. 

Shopware nimmt automatisch den Breadcrump als SEO Titel, was nicht unbedingt optimal ist. Daher sollte die Deklaration des Seitentitels geändert werden. 

So funktioniert`s:

Im Quellcode des Standardtemplates findet sich die Datei „templates/_default/frontend/index/header.tpl“. Dort ist der Title Tag so definiert: 

{* Page title *}

{block name=’frontend_index_header_title’}<title>{strip} {if $sBreadcrumb}{foreach from=$sBreadcrumb|array_reverse item=breadcrumb}{$breadcrumb.name} | {/foreach}{/if}{$this->config(‘sShopname’)} {/strip}</title>{/block}

Diese Deklaration wird nun durch einen neuen Code ersetzt:

{* Page title *}

<title>{block name=’frontend_index_header_title‘}{strip} {if $sCategoryContent.attribute.attribute1} {$sCategoryContent.attribute.attribute1} {else} {if $sBreadcrumb}{foreach from=$sBreadcrumb|array_reverse item=breadcrumb}{$breadcrumb.name} | {/foreach}{/if}{config name=sShopname} {/if} {/strip}{/block}</title>

Nun lassen sich die Code Snippets bei jeder Kategorie mit einem Freitextfeld individuell betexten (Das funktioniert leider nicht mehr bei Shopware 4.1). 

 

Keywords mit Longtail Optimierung

Mittlerweile geht der Trend in Richtung Longtail Keywords. Das sind Keywords, die sich aus mehreren Suchbegriffen zusammensetzen, wie „Jacken online kaufen“. Mit Longtail Keywords können sehr effektiv gute Positionen bei Google für einzelne Produkte erzielt werden, daher sind sie ein wichtiger Faktor in der Shopware SEO. Für die Optimierung ist meistens eine Zusammensetzung aus „Artikel“ und „Hersteller“ sinnvoll. Um die richtigen Longtail Keywords zu nutzen, sollte zuvor eine umfangreiche Keywordrecherche durchgeführt werden. 

Texte und Bilder

Fotos oder Bilder machen eine Website oder einen Onlineshop erst ansprechend. Produktbilder haben in Onlineshops einen besonders hohen Stellenwert, denn Besucher wollen sehen, was sie kaufen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass hochwertige und ansprechende Produktbilder genutzt werden. Diese sollten allerdings entsprechend komprimiert werden, um die Ladegeschwindigkeit der Seite nicht negativ zu beeinflussen. 

Produkttexte sind ein schwieriges Thema. Du hast sicher schon von Duplicate Content gehört. Google erkennt es, wenn auf verschiedenen Seiten die gleichen Inhalte zur Verfügung gestellt werden und bestraft Nachahmer mit einer schlechteren Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen. Deshalb sollten Produktinformationen nicht einfach vom Hersteller kopiert, sondern individuell angepasst werden. Auf diese Weise können auch individuell angepasste Keywords in die Artikelbeschreibung eingebaut werden, die sich wiederum positiv auf die SEO auswirken.

Um Duplicate Content zu vermeiden, solltest Du auf verschiedenen Seiten den robots-Tag noindex, follow nutzen, um dem Googlebot anzuzeigen, dass diese Seiten von der Indexierung auszuschließen sind. Das betrifft für gewöhnlich für SEO unrelevante Seiten, wie „Mein Konto“. 

Backlinks sind die wichtigste Shopware SEO Maßnahme im OffPage Bereich. Suchmaschinen bewerten die Backlinks einer Seite und werten diese als wichtiges Zeichen für die Relevanz eines Onlineshops oder einer Website. Dabei ist es wichtig, dass die Backlinks von Websites mit einem hohen Trust Flow kommen. Bei Shopware 5 werden alle externen Verlinkungen mit einem nofollow-Link versehen. Hochwertige Links kannst du der SEO-Follow Backlink-Liste hinzufügen, wobei die Links mit einem Komma voneinander getrennt werden. Für Shopware SEO sind nur hochwertige Links von vertrauenswürdigen Seiten sinnvoll, daher solltest Du der Linkqualität einen hohen Stellenwert beimessen. 

 

 

Unsere Erfolge mit Shopware SEO – Fallbeispiel

Dein Onlineshop lebt von Kunden und kann nur effektiv für Dich arbeiten, wenn er bei Google oder anderen Suchmaschinen eine gute Platzierung innehat. Deshalb ist es wichtig alle nötigen Maßnahmen zur Shopware SEO zielgerichtet durchzuführen. 

In diesem Fall lohnt es sich die Arbeit Profis zu überlassen, die sich genau mit SEO auskennen, ganz nach dem Motto: Schuster bleib bei Deinen Leisten. Denn es ist die eine Sache, den Shop einmalig für Suchmaschinen zu optimieren und eine ganz andere Sachen, langfristig eine gute Platzierung in den Suchergebnissen zu behalten und sich gegen die Konkurrenz zu behaupten.

In den nachfolgenden Screenshots siehst Du die Effektivität von Shopware SEO am Beispiel des Onlineshops  Evli´s Needle, der Kunden alles rund ums Nähen bietet.

 

Sistrix Sichtbarkeitsindex vom Evli´s Needle Onlineshop

Sistrix Sichtbarkeitsindex vom Evli´s Needle Onlineshop

 

 

Semrush Sichtbarkeitsindex vom Evli´s Needle Onlineshop

Semrush Sichtbarkeitsindex vom Evli´s Needle Onlineshop

 

Im Januar 2018 haben wir mit der Shopware SEO für den Evli´s Needle Onlineshop begonnen. Dabei haben wir zum Beispiel die URL-Struktur geändert, die Code Snippets angepasst und als OffPage Page Maßnahme u.a. Social Media Marketing betrieben, um die Reichweite des Shops zu steigern. OnPage haben wir außerdem ein Stofflexikon angelegt mit allerhand hilfreichen Infos für Nähbegeisterte und so den Trust Flow vom Evli´s Needle Onlineshop gesteigert. Das sind nur einige Beispiele für SEO Maßnahmen, natürlich haben wir noch viel mehr in Sachen Shopware SEO unternommen, aber wir können hier ja nicht alles ausplaudern. 

Der Sichtbarkeitsindex zeigt aber deutlich die Effektivität von Shopware SEO Maßnahmen und das bereits nach einer relativ kurzen Zeitspanne. Schon nach ca. zwei Monaten hat sich die Sichtbarkeit um über 2740 Prozent gesteigert.

Du siehst also, ein Onlineshop kann nur mit einer individuell angepassten Shopware SEO gefunden werden und seine Umsätze steigern. Wir von Pixelwerker stehen Dir gerne bei Deiner Shopware SEO zur Seite. Unser Team zeichnet sich durch Erfahrung, Know How und die Leidenschaft für Online-Marketing aus. Wir würden uns freuen Dich und Deinen Onlineshop in einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch kennenzulernen. 

 

Bewertung:
Bewertungen: 3 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.