Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Der Nischenmarkt – Spezialist werden

„Es gibt nichts, was es nicht gibt“

…und so trauen sich immer mehr Unternehmen in den Nischenmarkt. Aber was bedeutet die Nischenstrategie?

Was hat diese Strategie für Vorteile? Und welche Unternehmen bestehen bereits erfolgreich im Nischenmarkt?

Nischenstrategien haben insbesondere im Rahmen der strategischen Positionierung an Bedeutung gewonnen. Zum einen haben kleine Unternehmen die Möglichkeit, ihre gesamten Aktivitäten auf diese Strategie auszurichten. Zum anderen können große Unternehmen die Nischenstrategie für einzelne Geschäftsbereiche realisieren. Ziel ist es neben der Abschirmung vor der Konkurrenz insbesondere die intensive Ausschöpfung der Marktnische.

Was ist die Nischenstratgegie?

Neben den Wettbewerbsstrategien zur Kostenführerschaft und Differenzierung ist die Nischenstrategie die dritte Möglichkeit der Unternehmensstrategie. Die Entscheidung für den Nischenmarkt, bedeutet „Spezialist“ zu werden. Dabei liegt der Fokus nicht auf dem gesamten Markt, sondern auf ein stark eingegrenztes Segment, so spricht man häufig auch von einer „Strategie der Konzentration auf Schwerpunkte“. Die Nische kann an einer bestimmten Kundengruppe ausgerichtet sein, sich auf eine Region beschränken oder sich auf ein spezielles Produkt oder Dienstleistung beziehen. Insbesondere für Start-Ups, die sich in gesättigten Märkten bewegen, eignet sich diese Strategie, vor allem um sich vom Wettbewerb abzuheben. Bei der Nischenstrategie wird der gesamte Marketingprozess auf das Nischensegment abgestimmt. Von der Produktentwicklung bis hin zur Distribution werden alle Aktivitäten auf die entsprechende Zielgruppe abgestimmt.

Umsetzung – Was sollte bei der Nischenstrategie beachtet werden?

Bei der Nischenstrategie ist es von besonderer Bedeutung sich klar zu positionieren und die Kompetenzen und Fähigkeiten exakt auf den Nischenmarkt auszurichten, denn diese bilden das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg.

Im Vergleich zu den beiden anderen Unternehmensstrategien ist bei der Nischenstrategie der Kundenfokus besonders wichtig. Wesentlich ist dabei, dass der Anbieter nicht nur eine klar definierte Zielgruppe anspricht, sondern ebenfalls deren Bedürfnisse kennt. Auch wenn eine Nische einen gewissen Schutz vor Wettbewerbern und Konkurrenten bietet, kann es gefährlich sein, sich auf diesem Erfolg auszuruhen. So sollten Anbieter sich stets bemühen ihre Zielgruppe besser kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen, auch um schneller auf neue Trends und Veränderungen reagieren zu können.

Das Preis-Leistungsverhältnis spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Nischenstrategie. Auf der einen Seite sollte der Preis nicht zu tief angesetzt werden, um bei geringen Mengen ertragsstark zu sein. Auf der anderen Seite sollte der Preis nicht zu hoch angesetzt werden, da sonst schnell günstigere Anbieter nachziehen.

Außerdem ist die Werbung und Kommunikation besonders entscheidend, sowohl mit aktiven wie auch mit potenziellen Kunden. Die Kundensegmente sind im Nischenmarkt wesentlich kleiner, somit ist auch eine präzisere Ansprache möglich, dabei sollte gerade der Kundennutzen klar kommuniziert werden.

Die Imagebildung ist ebenfalls ein besonderer Bestandteil der Unternehmensstrategie, denn die Imagebildung ist wichtig, um überhaupt als Spezialist wahrgenommen zu werden.

Beispiele von erfolgreichen Unternehmen im Nischenmarkt

Die Nischenanbieter, welche qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen anbieten und darüber hinaus einen kompetenten Service leisten, etablieren sich langfristig als Spezialist in ihrem Segment. Wenn eine Nische erst einmal gefüllt ist, stehen ihnen Kunden aus der ganzen Welt zur Verfügung, denn eine gute Platzierung bei Google reicht meist schon aus, um das Produkt neuen Kunden zugänglich zu machen. Somit ist das Internet gerade für Nischenanbietern interessant, insbesondere um ihr Alleinstellungsmerkmal zu präsentieren. Die Unternehmen Ace & Tate und Limberry haben es verstanden eine Nische erfolgreich umzusetzen, wie sie das geschafft haben, liest du im nächsten Abschnitt.

Ace & Tate – die Brille als das neue Modeaccessoire

Das holländische Brillenlabel stellt günstige, stylische und qualitativ hochwertige Brillen her. Das Besondere dabei ist, du kannst sie dir bequem nachhause bestellen und in Ruhe Anprobieren. Das Design, die Herstellung und der Verkauf liegen selbst bei Ace & Tate, somit werden alle überflüssigen Schritte von der Produktion, bis zu Distribution gestrichen. Die Brille wird bei Ace & Tate nicht nur als medizinische Notwendigkeit betrachtet, sondern auch als Modeaccessoire. Das junge Unternehmen möchte, dass ihre Kunden zu jeder Laune, Jahreszeit oder Feierlichkeit ein anderes Brillenmodell wählen können.

Dieses Ziel will Ace & Tate durch eine einfache Bestellung sowie durch transparente und günstige Preise erreichen. Jede Brille kostet 98 Euro, inklusive Versand und Umtausch. Ace & Tate wurde 2013 als Onlineshop gegründet, welcher erfolgreich funktioniert. Um nun die Zielgruppe zu erweitern, eröffnete das junge Brillenlabel mehrere Pop-Up-Stores unter anderem in Hamburg, Berlin, Amsterdam und Stockholm. Dort wollen sie mit persönlichen Beratungen und einem Sehtest vor Ort das komplette Kauferlebnis ermöglichen.

Limberry – Der Trachtenmoden-Spezialist

Auch die 32-jährige Sibilla Kawala hat ihre Nische gefunden. Sie verkauft individuelle Dirndl und Trachten im Premiumsegment. Begonnen hat sie mit einem Onlineshop für customized Damenmode, dabei fand lediglich ein Produkt aus ihrem Sortiment große Nachfrage: das Dirndl zum Selbstgestalten. Um weiter überleben zu können, entschied sie sich das Sortiment von Limberry einzuschränken.

Somit war der Onlineshop für Trachtenmode geboren. Diese Geschichte verdeutlicht, dass ein breit aufgestelltes Sortiment nicht gleichzeitig Erfolg garantiert. Sich in den Nischenmarkt zu wagen kann ein Unternehmen, wie im Fall von Limberry, zum führenden Unternehmen in diesem Bereich machen. Es gibt natürlich viele Kaufhäuser und auch andere Onlineshops, die Dirndl und Trachten verkaufen. Limberry differenziert sich dabei aber über einen exzellenten Kundenservice und ein besonders großes und vielfältiges Angebot. Die Unique Selling Proposition besteht dabei aus der einzigartigen Auswahl der besten Designer sowie aus der eigenen kreativen Kollektion. Außerdem bietet der Onlineshop ein Designtool, womit sich der Kunde sein Trachtenoutfit selbst designen kann. Nun möchte Sibilla Kawala sich auch in internationalen Märkten etablieren, mit dem Ziel in Zukunft die erste Anlaufstelle für Trachtenfans zu werden.

Bewertung:
Bewertungen: 23 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.