Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Finde dein Nischenprodukt – So identifizierst Du Marktlücken & ergreifst die Chance!

Was ist ein Nischenprodukt und welche Vorteile hat es?Ein Nischenprodukt ist ganz grob gesagt ein Produkt, dessen Nachfrage und/oder Angebot nicht so hoch ist wie bei herkömmlichen Produkten. Generell geht es beim ökonomischen Markt immer darum, dass sich der Preis eines Produktes über dessen Angebot und Nachfrage definiert wird. Wenn das Produkt also häufig angeboten wird, wird der Preis g...

Was ist ein Nischenprodukt und welche Vorteile hat es?

Ein Nischenprodukt ist ganz grob gesagt ein Produkt, dessen Nachfrage und/oder Angebot nicht so hoch ist wie bei herkömmlichen Produkten. Generell geht es beim ökonomischen Markt immer darum, dass sich der Preis eines Produktes über dessen Angebot und Nachfrage definiert wird. Wenn das Produkt also häufig angeboten wird, wird der Preis günstig.
Gibt es das Produkt noch nicht oft oder verzeichnet es generell eine geringe Nachfrage, kann es teuer gehandelt werden. Diese seltenen oder sogar einzigartigen Produkte tragen den Namen „Nischenprodukt“.

Das kleine Angebot auf die vorerst geringe Nachfrage  führt dazu, dass die Konkurrenz bislang gar nicht oder nur in geringen Maßen vertreten ist. Vor allem als kleines Unternehmen eignen sich Nischenprodukte perfekt, da man sich mit ihnen am Markt einzigartig machen kann.

Mit deinem Nischenprodukt bedienst du eine Nischen-Zielgruppe, die dich aufgrund des seltenen Angebots wahrscheinlich sehr mögen oder umgangssprachlich „feiern“ wird.
Auch für viele andere Unternehmer ist ein Nischenprodukt interessant, schließlich wird Onlinehandel immer präsenter und sie bieten eine große Möglichkeit sich von der riesigen Konkurrenz abzuheben.

Aufgrund der Tatsache, dass ein Nischenprodukt in der Regel sehr rentabel ist, sind sie vor allem für Gründer wie dich besonders lohnend. Aber hierfür musst du erstmal das passende Produkt für dein Unternehmen finden. Aber wie gelingt dir das? Keine Sorge – Das erkläre ich dir ja jetzt…

Wie finde ich ein geeignetes Nischenprodukt?

Viele Start-ups entstehen ja genau aus diesem Grund: Du entdeckst eine „Marktlücke“ und willst diese füllen. Und diese Marktlücke füllst du mit einem Nischenprodukt. Dann fehlt dazu nur noch eine geeignete Vermarktungsstrategie. Schließlich ist es nicht leicht, ein Produkt zu etablieren, dass nur wenigen bekannt ist oder sogar niemand kennt. Aber dazu gleich genaueres…

Das Wichtigste hierbei ist erstmal, dass das Nischenprodukt nah am Zielmarkt ist und du ein spezielles Verständnis dafür entwickelst, was deine Zielgruppe wünscht.

Verschiedene Möglichkeiten

An dieser Stelle kommt die strategische Markforschung ins Spiel, da du herausfinden musst, ob sich die Entwicklung eines Produktes für die jeweilige Nische wirklich auszahlen wird. Hierfür wird erforscht, ob ein ausreichendes Ertragsvolumen besteht und in wie weit das Produkt erfolgsbringend wachsen wird.

Auf der anderen Seite kann ein Nischenprodukt auch entstehen, weil ein gängiges Bedürfnis bislang nicht mit einem Produkt bedient wurde. Allerdings kommt es in diesem Fall oft dazu, dass diese Nische sehr bald doch ein großes Angebot verzeichnet und so Großhändler ihre Chance wittern.

Des Weiteren kann ein Nischenprodukt auch in Form von Einzelstücken produziert werden, weil dessen Herstellung aufwendig und teuer ist. Durch den dadurch entstehenden hohen Endpreis, wird das Produkt nur selten verkauft.

Du musst dich hinsetzen und recherchieren, solange bis du ein Produkt in deinem Kopf hast, dass es noch viel zu selten oder am besten noch gar nicht gibt. Hierbei geht es gar nicht so sehr darum, besonders außergewöhnlich zu sein. Viel wichtiger ist es, dass es praktisch, gewinnversprechend und bestenfalls einzigartig ist.

Eine neue Erweiterung fürs Fernsehschauen, die bislang niemandem eingefallen ist, kann schon der Durchbruch sein! Man muss nur mal daran zurückdenken, was es alles bis vor 5 Jahren noch nicht gab oder anders gesagt „was es nicht alles gibt!“ Klar, die Konkurrenz ist hoch und es sind viele geniale Ideen bereits erfunden wurden, aber hey… alles wurde einmal zum ersten Mal entdeckt! Wer weiß, was dir für eine einzigartige Idee kommt!

Kennst du die Netflix-Socken, die die Serie beenden/pausieren, wenn man einschläft? Ich meine wie cool ist das denn? Okay, ich gebe zu. Das ist schon ein sehr außergewöhnlicher Einfall, aber eigentlich doch so simple. Einfach genial!

Du musst einfach nur ein bisschen größer denken, als diejenigen vor dir. Das kannst du, da bin ich mir sicher… Du musst nur an dich glauben und ein wenig Ausdauer mitbringen. Aber ich lass dich nicht ganz alleine Tüfteln, sondern habe noch 2 Tipps für dich, wie es dir leichter fallen wird eine Idee zu entwickeln.

Das richtige Nischenprodukt entdecken

  1. Ein Tipp wäre, sich das Google-Tool Google Trends zu Nutzen zu machen und sich von kommenden Trends inspirieren zu lassen. Hier siehst du genau, was gerade angesagt ist und vielleicht fällt dir auf Grundlage dessen ja eine Idee ein!
  2. Ideen kommen bekanntlich ja am besten, wenn man seinen Kopf einfach einmal durchpustet. Was eignet sich da besser als Brainstorming? Sammle einfach ganz viele Ideen rund um ein von dir gewähltes Thema. Finde zum Beispiel über Google Trends eine Tendenz und über Brainstorming kommst du dann zu der Marktlücke!

Vielleicht hast du auch eine großartige Idee in Richtung Sport? Mach dir einen Trend, wie den Fitnesshype zum Vorteil.

Ein etwas anderes, aber doch ähnliches Beispiel: Instagramerin Pamela Reif hat sich mit dem Fitnessmarkt zwar keine neue Nische gesucht, aber eine damals noch sehr kleine und ist mit ihr gewachsen. Sie ist im Fitnessbereich eine Persönlichkeit, da sie von Beginn an mitmischte. Inzwischen ist der Fitnessmarkt ein Massenmarkt.

Wie etabliere ich mein Nischenprodukt?

Du solltest dir im Klaren sein, dass es kein Kinderspiel wird, ein Nischenprodukt zu etablieren. Ein gewisses Verkaufstalent solltest du schon vorweisen können. Schließlich ist für ein spezielles Produkt auch meistens eine spezielle Verkaufsstrategie notwendig.
Logischerweise ist es vorerst wichtig, dass du deine potentiellen Kunden über dein neues Produkt in Kenntnis setzt. Und das möglichst mit einer großen Reichweite und einer attraktiven Anzeige.

Was eignet sich da besser als das gute alte Internet? Ein Glück, dass das Internet heutzutage so viele Möglichkeiten bezüglich Werbung und Marketing bietet. Vor allem Social Media eignet sich perfekt, um dein Nischenprodukt öffentlich zu machen.

Beispiele zur Aufmerksamkeitsgewinn für dein Nischenprodukt

Facebook

Eine geeignete Plattform wäre beispielsweise Facebook. Facebook für Unternehmen bietet eine tolle Möglichkeit eine Beziehung zu seinen potentiellen Kunden aufzubauen und dich als Unternehmer erreichbar zu machen. Neben dem Aspekt, dass es super unkompliziert ist, Werbeanzeigen zu schalten, kommt nämlich vor allem der Punkt der Kommunikation.
Im Internet bietet sich eine unvergleichbare Möglichkeit mit seinen potentiellen Kunden in nahen Kontakt zu treten.

„Fragen zum neuen XY (Nischenprodukt)? Stellt sie mir!“ – So machst du dich gleich sympathisch und fährst eine gute Strategie mit deinen zukünftigen Fans und Kunden. Hilfreich wäre für dich unser ebenfalls neuer Artikel zu Facebook Pixel und Lookalike.Ich erkläre dir, wie du interessenbasierte Anzeigen für potentiellen Kunden schalten kannst und eine tolle Reichweite erzielst. Erreichst du nämlich erstmal genug Menschen, hast du eine große Chance mit deinem Produkt erfolgreich zu werden!

Blog

Natürlich bietet zum Beispiel ein eigener Blog oder andere persönliche Webseiten auch eine super Möglichkeit, dein Nischenprodukt zu verbreiten. Hierfür ist natürlich eine gewisse Reichweite nötig.

Instagram

Auch Instagram bietet eine attraktive Möglichkeit, um dein Nischenprodukt zu verbreiten. Eine weitere Alternative sind Instagram-Influencer. Durch ihre hohe Reichweite sind sie eine hervorragende Chance dein Produkt schnell an die breite Masse zu bekommen.

Such dir einen Influencer der thematisch zu deiner Nische passt und frage eine Kooperation an. Das klappt meistens leider erst, wenn du dir schon einen Namen gemacht hast. Aber fragen kostet ja schließlich nichts! Von Vorteil wäre es, wenn du selbst bereits einen bekannten Instagram-Account hast.
(Im Artikel zu Pamela Reif findest du Tipps, wie du mit deinem Account Follower gewinnst!)

Außerdem kannst du mit Hilfe von Lean Startup von Anfang an das Beste aus deinem Produkt herausholen. Entwickele dein Nischenprodukt direkt erfolgs- und kundenorientiert. So verhinderst du gerade bei einem solchen Neueinsteiger unnötige Ausgaben und kannst gezielt Fehler optimieren!

Hält dein Nischenprodukt, was es verspricht und findet seine treuen Fans, kann deinem Erfolg kaum noch etwas im Wege stehen!


Interessante und zu diesem Thema passende Artikel aus unserem Blog

Innerhalb dieses Artikels rund um das Thema Nischenprodukt habe ich dir ziemlich viele Artikel verlinkt, die für dich ebenfalls sehr interessant sein könnten. Ich habe sie dir hier noch einmal aufgelistet, damit du einen besseren Überblick hast und nicht nochmal im Text suchen musst:

Facebook für Unternehmen – Erfahre wie du Facebook für dein Unternehmen richtig nutzt

Facebook Pixel und Lookalike – Erfahre wie du mit dem Facebook Pixel arbeitest

Lean Startup – Erfahre wie du mit wenig Kapital großen Erfolg erzielen kannst

Instagram-Influencer – Erfahre wie du Instagram als Marketingstrategie nutzt

Pamela Reif – Erfahre wie du mit deinem Instagram-Account erfolgreich werden kannst

Bewertung:
Bewertungen: 274 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Ein Kommentar:

  1. Facebook Pixel und Lookalike Zielgruppen richtig nutzen – JustStartUp

    […] Besonders hilfreich ist die Erweiterung deiner Reichweite durch Facebook Pixel zum Beispiel, wenn du ein Nischenprodukt etablieren möchtest. Lies hier genaueres darüber! […]

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.