Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

So finden Sie die richtige Online-Marketing-Agentur

Online-Marketing ist ein komplexer Bereich mit einer Vielzahl an Instrumenten, mit denen man die Bekanntheit und so auch den Umsatz steigern kann. In diesem Dschungel an Möglichkeiten ist es schwierig den Überblick zu bewahren. Daher brauchen Sie eine Online-Marketing-Agentur, die Ihnen hilft eine passende Strategie zu erstellen und diese umzusetzen.

Online-Marketing hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Werbekanal von Unternehmen entwickelt. Eine gut geplante und durchgeführte Internetpräsenz kann langfristig Kunden binden und den Umsatz steigern.

Doch wie findet man die richtige Agentur für Online-Marketing? Leider gibt es eine Vielzahl an unseriösen Agenturen, die nur auf schnelles Geld aus sind und dafür unlautere Methoden einsetzen. Dadurch verlieren Sie Zeit und Geld.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen in diesem Artikel zeigen, wie Sie Online-Marketing-Agenturen finden können und worauf Sie bei einer Agentur achten sollten, um festzustellen, ob sie wirklich das bietet, was Sie brauchen. Mit diesem Leitfaden finden Sie garantiert eine seriöse Agentur für Online-Marketing, die zu Ihnen passt.

Warum sollten Sie mir das glauben?

– Ganz einfach, weil ich dies bereits viele Jahre erfolgreich für nationale Kunden in meiner Agentur umsetze und etliche Vorträge, unter anderem im Auftrag von Google, für verschiedene Unternehmen gehalten habe.

 

Google Zukunftswerkstatt 2017

Google Zukunftswerkstatt 2017

 

 

Was ist Online-Marketing?

Alle Maßnahmen, die dazu dienen eine Marke, ein Unternehmen, ein Produkt oder ein Angebot auf dem digitalen Markt zu positionieren, werden als Online-Marketing bezeichnet. Mit einer guten Online-Marketing-Strategie lässt sich die Bekanntheit steigern und langfristig gesehen auch die Umsätze.

Die Anfänge des Online-Marketings waren eher einseitig. Die bereits etablierten klassischen Werbemittel wurden einfach in Form von Werbebannern und Anzeigen auf das Internet übertragen. Doch das Internet ist in den letzten Jahren komplexer geworden und die Erwartungen der User sind gestiegen. Es ist heutzutage wichtiger denn je einen guten Internetauftritt abzulegen und sich durch Qualität und Einzigartigkeit von der Konkurrenz abzuheben. Mit der Entwicklung des World Wide Webs entstanden auch neue Werkzeuge für erfolgreiches Online-Marketing und Marketer stehen nun vor der Herausforderung die richtigen Mittel auszuwählen und zielorientiert einzusetzen.

Die Ziele des Online-Marketings

Online-Marketing-Agenturen sind maßgeblich an der Zieldefinition der Marketingmaßnahmen beteiligt. Zunächst sollten Sie sich selbst die Frage beantworten: Was möchte ich eigentlich? Zusammen analysieren wir dann mit unseren Kunden das Potenzial des Unternehmens, seine Stärken und welche Maßnahmen nötig sind, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Online-Marketing Ziele

Online-Marketing Ziele

 

Das Hauptziel von Online-Marketing ist die Conversion. Conversion bezeichnet die Umwandlung eines Website-Besuchers zum Kunden im Zuge einer getätigten Aktion. Das kann sowohl das Abonnement eines E-Mail-Newsletters sein, als der Kauf eines Produktes. Unternehmen legen individuell fest, was für Aktionen als Conversion gezählt werden.

Branding ist weniger ein Ziel, als die Grundlage, um im Internet gefunden zu werden. Die neue semantische Suchmaschine Google reagiert auf Markenbekanntheit und auch Verbraucher setzen mehr Vertrauen in Unternehmen, die sich bereits etabliert haben und bekannt sind.

Branding ist also ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung, welche damit ebenfalls unverzichtbar für ein gutes Online-Marketing ist. Ohne Sichtbarkeit in den Google-Ergebnissen finden User die Website nicht. Sichtbarkeit bedeutet hier nach Möglichkeit eine Platzierung auf Seite eins in den SERPs und dort so weit oben, wie nur möglich. Mehr als 90 Prozent der User suchen garnicht erst auf Seite zwei bei Google. Und ohne Sichtbarkeit kommen auch weniger potenzielle Kunden auf Ihre Seite.

Viele beauftragen eine Online-Marketing-Agentur, um eine Internetpräsenz aufzubauen, zumeist in Form einer Website. Aber die reine Internetpräsenz ist nur ein Instrument um die richtigen Ziele zu erreichen und dafür sind viel mehr Aspekte notwendig.

Im Internet gibt es einige Kanäle, die für den Marketing-Mix genutzt werden können. Um erfolgreich Online-Marketing zu betreiben sollte man aufgrund einer Analyse der Unternehmensstruktur und der Zielgruppe die passenden Kanäle auswählen.

Online-Marketing-Kanäle

Es ist immer ratsam mehrere Marketing-Kanäle für eine Online-Marketing-Strategie zu nutzen, da diese Hand in Hand zusammenarbeiten. Sie beeinflussen sich gegenseitig und können so bestmöglich Popularität erzeugen und das Vertrauen der Verbraucher fördern. Wenn neben der Website beispielsweise noch Social-Media-Marketing genutzt wird, wird so die Reichweite erhöht und über den Social-Media-Kanal zusätzlich noch auf die Website verwiesen.

Wie funktioniert Online-Marketing?

Online-Marketing ist komplex und ein langfristiger, dynamischer Prozess. Nach der Zielsetzung und Planung der Online-Marketing-Kampagne, folgt die Umsetzung der Marketing-Maßnahmen. Doch damit ist die Arbeit noch nicht getan. Online-Marketing erfordert ständige Kontrolle und Auswertung der Daten. Auf Grundlage dieser Analyse können Optimierungen vorgenommen werden. Aus diesem Grund und weil man im World Wide Web immer aktuell bleiben sollte, z.B. durch Pflege des Social-Media-Kanals oder durch neue Beiträge auf der Website, ist Online Marketing ein steter Kreislauf. Nur so kann man mit Online-Marketing kurzfristige und langfristige Ziele erreichen und auf Dauer mehr Umsatz generieren.

 

Marketing-Kreislauf

Marketing-Kreislauf

 

Der Vorteil von Online-Marketing ist, dass Maßnahmen gezielt eingesetzt werden können und zeitnah messbar sind, wodurch weniger Geld im Sande verläuft. Online-Marketing kann daher gut geplant und gesteuert werden.

Im Fokus von Online-Marketing steht zu jeder Zeit die Zielgruppe und damit verbunden die Costumer Journey. Verbraucher durchlaufen auf dem Weg zur Conversion verschiedene Stationen auf denen Sie durch Werbemaßnahmen abgeholt werden sollten. Zur Verdeutlichung dient das AIDA-Prinzip:

 

 

Alle Maßnahmen müssen demnach auf den Erwerb von Neukunden und die Kundenbindung ausgerichtet sein, denn ohne Kunden gibt es auch keinen Gewinn.

Google hat mit der Entwicklung der Semantischen Suchmaschinenoptimierung maßgeblich dazu beigetragen, dass Online-Marketing und vor allem SEO auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet sein muss. Dies geschieht vor allem durch guten, qualitativ hochwertigen Content, der ein unverzichtbarer Teil jeder Online-Marketing Strategie ist.

Wenn Sie also nun nach einer Agentur für Online-Marketing suchen, denken Sie daran, dass Online-Marketing nicht innerhalb eines Monats getan ist. Online-Marketing ist ein dynamischer und langfristiger Prozess, der ständig überwacht und optimiert werden sollte.

 

Was möchten Sie?

Bevor Sie nach einer Online-Marketing-Agentur suchen, sollten Sie sich darüber bewusst werden, was Sie genau möchten und welche Ziele Sie verfolgen. Dabei sollten Sie sich verschiedene Fragen stellen:

  • Was zeichnet mich, bzw. mein Unternehmen aus?
  • Was möchte ich mit meiner Internetpräsenz erreichen?
  • Wie umfangreich sollen die Leistungen der Agentur sein?
  • Ist es mir lieber, wenn die Agentur in der Nähe ist?
  • Wie flexibel sind meine Vorstellung und Zielsetzung?

Durch diese Fragen wird deutlich, dass Sie sich zunächst über Online-Marketing und seine Möglichkeiten informieren sollten. Sie sollten wissen, was möglich ist und was nicht.  Jetzt fragen Sie sich sicher: Sollte mir die Agentur nicht beratend zur Seite stehen? Doch natürlich soll sie das. Eine gute Online-Marketing-Agentur informiert Sie über die Möglichkeiten und versucht jede ihrer Fragen zu beantworten. Aber ohne Vorwissen können sie nicht herausfinden, ob die Agentur wirklich seriös ist. Eine unseriöse Agentur könnte Ihnen alles mögliche erzählen und Sie würden es garnicht merken, dass die Aussagen nicht fundiert sind und das kostet Sie nur Zeit und Geld und bringt keine langfristigen Erfolge. Sie informieren sich doch auch über Autos bevor Sie sich eins kaufen. Daher lohnt es sich auch sich zunächst über Online-Marketing zu informieren.

Die gute Nachricht: Im Internet lassen sich mittlerweile jede Infos rund um das Thema Online-Marketing finden. Deshalb habe ich Ihnen bereits einen kleinen Einblick in das Thema gegeben. Wenn Sie mehr über das Thema Online-Marketing erfahren möchten, lesen Sie jetzt hier unseren ausführlichen Blogartikel „Online-Marketing – Definition, Ziele, Instrumente“.

 

Was macht eine Online-Marketing-Agentur?

Das Ziel von Agenturen für Online-Marketing ist es, eine umfassende und langfristig erfolgreiche Online-Präsenz ihrer Kunden zu schaffen. Eine gute Online-Marketing-Agentur stellt sich hundertprozentig auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden ein und steht diesen sowohl beratend als auch tatkräftig zur Seite.

Auf Grundlage eines ersten Gesprächs wird eine umfassende Analyse der Unternehmensstruktur, sowie der Zielgruppe vorgenommen. Die Analyse befasst sich ebenfalls mit der eventuell bereits vorhanden Website des Kunden und untersucht diese auf Verbesserungspotenziale.

Die Analyse bildet die Grundlage für die sorgfältige Planung einer umfassenden Online-Marketing-Strategie. Diese kann vom Markenaufbau, über die Nutzung verschiedener Online-Marketing-Kanäle bis hin zur regelmäßigen Website-Pflege reichen oder sich bei bereits bestehender Präsenz auf zuvor festgelegte Bereiche beziehen.

Besonders wichtig im Online-Marketing ist das Tracking und Monitoring der Daten. Über die Datenerfassung kann eine Online-Marketing-Kampagne überprüft und analysiert werden. Nur so können Verbesserungen durchgeführt werden. Online-Marketing ist ein langfristiger und dynamischer Prozess und kann nur mit regelmäßiger Betreuung und Überwachung langfristig Erfolge einbringen.

 

In der folgenden Grafik wird veranschaulicht, welche typischen Leistungen die meisten Online-Marketing-Agenturen anbieten.

 

Die typischen Leistungen

Die typischen Leistungen

 

So finden Sie Online-Marketing-Agenturen

Es liegt natürlich Nahe im Internet nach Agenturen für Online-Marketing zu suchen. Das hat gleich mehrere Vorteile. Auch über Branchenverzeichnisse lassen sich einige Online-Marketing-Agenturen finden. Allerdings sollten Sie sowohl die Ergebnisse in den Branchenverzeichnissen als auch in der Ergebnisliste der Suchmaschine zunächst kritisch betrachten. Das Internet hat allerdings den Vorteil, dass man sich einen guten ersten Eindruck über Unternehmen verschaffen kann.

Dabei spielt die Website von Online-Marketing-Agenturen eine wichtige Rolle, denn sie dient als Aushängeschild und beweist das Können der Agentur. Auf der Website sind außerdem zumeist die Kernkompetenzen der Agentur gelistet, wodurch Sie direkt herausfinden können, ob die Agentur bietet, was Sie sich wünschen.

Auf Nummer sicher können Sie durch Empfehlungen von Bekannten und Partnern gehen. Fragen Sie doch einfach mal Bekannte, wie zufrieden diese mit ihrer Werbeagentur waren. Selbst wenn Sie ihnen von einer Agentur abraten, können Sie Vergleichswerte erhalten und lernen vielleicht ein paar neue Aspekte, auf die Sie bei Ihrer Suche achten sollten. Über mündliche Empfehlungen können Sie auch mehr über die Art der Zusammenarbeit und eventuell das Preis-Leistungs-Verhältnis herausbekommen.

Da manche Agenturen auf ihrer Website Referenzen bereits abgeschlossener Projekte veröffentlichen, können Sie auch darüber die Kunden kontaktieren und fragen wie zufrieden sie denn mit der Zusammenarbeit und der Leistung der Agentur waren.

 

Wie erkenne ich die richtige Agentur?

Die Website einer Agentur für Online-Marketing ist sozusagen ihr Aushängeschild. Wenn die Website eine gute Sichtbarkeit in den SERPs aufweist ist das schonmal ein erstes gutes Zeichen. Wenn man eine Agentur mit einer Online-Marketing-Strategie beauftragt, dann wünscht man sich vor allem, dass man von Usern im Internet gefunden wird. Wenn man also nach einer Agentur sucht, erkennt man sofort, welche gute Suchmaschinenoptimierung betrieben haben und daher eine gute Platzierung in den SERPs erreicht haben. Das muss nicht zu hundert Prozent eine sichere Aussage über die Fähigkeiten der Agentur geben, ist aber zumindest ein gutes Zeichen.

Auf der Website von Online-Marketing-Agenturen kann man sich einen weiteren Eindruck verschaffen, zumeist sind hier auch alle Leistungen der Agentur gelistet. Ist die Website gut gegliedert? Ist die Navigation sinnvoll? Ist die Optik ansprechend?

Es lohnt sich auch immer einen Blick auf das Team zu werfen, wenn Informationen und vielleicht sogar Fotos auf der Website vorhanden sind. Hier sollten man ein besonderes Augenmerk auf die Schwerpunkte der verschiedenen Mitarbeiter richten. Ein Mitarbeiter kann nicht Experten in 10 verschiedenen Gebieten sein.

Die Größe der Agentur

Online-Marketing ist ein großer Bereich mit vielen Schwerpunkten. Ein Mitarbeiter kann nicht Experte auf allen Gebieten sein. Je nach Umfang der gewünschten Leistungen kann es daher Sinn machen eine größere Agentur als eine Zwei-Mann-Agentur zu beauftragen. Allerdings lässt die Größe einer Online-Marketing-Agentur nicht unbedingt auf die Qualität ihrer Arbeit schließen. Große Werbeagenturen bestehen häufig aus einer großen Vertriebsmannschaft, die sich durch Quantität statt durch Qualität auszeichnet.

Wenn Sie nur ein kleines Projekt, z.B. in Sachen SEO vornehmen lassen möchten, dann genügt natürlich auch eine kleine Agentur mit zwei oder drei Mitarbeitern.

Statt der Größe der Agenturen ist eher entscheidend, wieviele Projekte ein Mitarbeiter gleichzeitig betreut. Wenn ein Mitarbeiter zur gleichen Zeit 20 Projekte betreut ist es logisch, dass er nicht bei allen Höchstleistungen vollbringen kann. Es kommt also weniger auf die Größe der Werbeagentur an, sondern auf die Aufgabenverteilung.

Das Alter der Agentur

Die meisten Kunden neigen dazu, Agenturen oder allgemein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung mehr Vertrauen zu schenken. Das kann richtig sein, muss es aber nicht. Online-Marketing ist ein Bereich, der ständigen Veränderungen unterliegt. Das A und O ist es hier auf dem Laufenden zu bleiben und jeder Zeit up to date zu sein. Dafür benötigt man nicht unbedingt 20 Jahre Erfahrung. Diese können eher hemmen.

Also: Machen Sie die Wahl der Agentur nicht vom Alter der Mitarbeiter abhängig. Hier zählt vor allem Fleiß und Engagement. Sie können einer jungen Agentur also mindestens ebenso vertrauen wie einer alteingesessenen.

Referenzen

Im Internet lassen sich zu den meisten Unternehmen und auch Produkten Bewertungen finden. Einige Werbeagenturen listen auf ihrer eigenen Seite Referenzen, die hilfreich sein können. Dort können Sie erkennen, ob die Agentur schon Erfahrungen in Ihrer Branche sammeln konnte oder schon ähnliche Ziele wie die Ihren umgesetzt hat. Über die Referenzen haben Sie außerdem die Möglichkeit die Kunden zu kontaktieren und direkt zu fragen, wie zufrieden sie mit der Zusammenarbeit mit der Agentur war.

Mein Tipp: Wenn eine Website fast nur aus positiven Kundenstimmen besteht, sollten Sie skeptisch werden. Möglicherweise versucht die Agentur damit Mängel zu überspielen.

Zertifikate

Von Google können verschiedene Zertifikate verliehen werden, z.B. als Google-Analytics Partner. In den letzten Jahren sind die Voraussetzungen für diese Zertifikate zwar strenger geworden, dennoch würde ich ihnen nicht so viel Gewicht beimessen. Derlei Zertifikate garantieren nicht, dass Sie auch von einem zertifizierten Mitarbeiter betreut werden. Auch werden häufig zur Blendung Siegel eingestellt, die so in Wirklichkeit garnicht existieren.

Mein Fazit ist, dass Google-Zertifikate zwar ein gutes Zeichen sind, aber ihr Fehlen keinesfalls als Ausschlusskriterium gewertet werden sollte. Allgemein sollte man bei Siegeln und Zertifikaten erst einmal skeptisch sein.

Publikationen

Workshops, Fachbeiträge, Blogartikel, Lexika, eBooks – all das kann als Zeichen von Engagement und Fachkenntnis gewertet werden. Agenturen stellen ihr Fachwissen zur Verfügung und beweisen es damit zugleich. Außerdem dienen derlei Beiträge als wunderbare Maßnahme für Mitarbeiter um sich weiterzubilden.

Texte in Form von Blogartikeln oder Lexikonartikeln sind eine gute Möglichkeit das eigene Image aufzuwerten und Fachkenntnisse zu beweisen. Wenn Sie z.B. Interesse an Content-Marketing haben, ist es auf jeden Fall sinnvoll eine Agentur zu bevorzugen, die beispielsweise selber einen eigenen Blog hat. Aber auch hier sollten Sie reflektiert vorgehen. Schreibt nur ein Mitarbeiter die Texte so sprechen die Beiträge auch nur für das Know-How dieser einen Person. Daher ist ein Erstgespräch in Agenturen immer nützlich, um einen Eindruck über das Können der eigenen Ansprechpartner zu bekommen.

 

Die Reputation der Agentur prüfen

Viele Agenturen für Online-Marketing setzen unseriöse Mittel ein und rauben ihren Kunden Zeit und Geld. Die Ergebnisse sind schlecht und erzielen meist nur kurzfristig Resultate. Im schlimmsten Falle folgt eine Abstrafung durch Google, weil unlautere Methoden verwendet wurden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie den Ruf der Agentur prüfen, bevor sie sich für eine Zusammenarbeit entscheiden.

Bei Google können sie gezielt nach schlechten Erfahrungen suchen, die Kunden mit einer Online-Marketing-Agentur gemacht haben. Geben Sie einfach den Namen der Agentur mit negativen Schlagwörtern wie „Name schlechte Erfahrung“ in die Suchzeile ein. Für einen umfassenden Eindruck können Sie auch nach Erfahrungsberichten googlen. Informationen und gerade negative Erfahrungen werden schnell im Internet öffentlich gemacht.

Dabei lohnt es sich auch mal einen Blick auf die zweite oder dritte Seite in den Suchergebnissen zu riskieren. Agenturen und auch andere Unternehmen versuchen Einträge, die negative Auswirkungen auf ihr Image haben, häufig durch eine Vielzahl an positiven Einträgen zu verdrängen. Da die meisten User nur auf Seite 1 der Ergebnisse bleiben, können negative Bewertungen so einfach verschleiert werden.

Tricks von unseriösen Agenturen

  • Durch die Gründung von unbelasteten Tochterunternehmen kann der schlechte Ruf des Mutterkonzerns verborgen werden.
  • Sehr viele positive Bewertungen von Kunden auf der Agentur-Website können ebenfalls zum Verbergen schlechter Qualität oder eines schlechten Rufs dienen.
  • Durch das Fehlen von Referenzen können Agenturen den Austausch zwischen Ihnen und früheren Kunden vermeiden.

Diese Aussagen sind ein Warnsignal

  • Wir garantieren Ihnen Platz 1 bei Google.
  • Wir garantieren Traffic in einer bestimmten Höhe.
  • Wir garantieren Ihnen eine bestimmte Anzahl an Conversions.
  • Wir kennen wen bei Google.
  • Wir arbeiten eng mit Google zusammen.
  • Wir garantieren den Linkaufbau über eine Vielzahl an eigenen Websites.

Manche dieser Aussagen klingen eigentlich nach genau dem, was Sie erreichen wollen, oder? Doch so funktioniert Online-Marketing nicht. Online-Marketing ist ein langfristiger Prozess und das Internet steht niemals still. Die erste Platzierung bei Google zu erreichen ist etwas, das man hoffen kann, aber nicht garantieren. Egal wie gut die Maßnahmen sind, die Konkurrenz kann jederzeit selber Optimierungen vornehmen. Eine gute Platzierung braucht regelmäßiges Controlling der Online-Marketing-Maßnahmen und erfordert viel Zeit, Arbeit und auch ein Gespür für das Internet und die Kundenwünsche.

Dieser Prozess ist niemals abgeschlossen. Ebenso wenig kann man eine bestimmte Menge an Besucherzahlen vorhersagen. Als Online-Marketing-Agentur kann man sich nur vornehmen alles mögliche zu tun, damit die Platzierung im Google-Ranking, die Besucherzahlen und die Conversion-Rate so gut wir möglich wird.

Agenturen die derlei Versprechen machen, sind also in jeden Fall unseriös.

Kaltakquise von Online-Marketing-Agenturen

Viele Agenturen für Online-Marketing betreiben viel Kaltakquise. Das muss nicht unbedingt von schlechter Qualität zeugen, sollte Sie aber erstmal skeptisch machen. Bei der Kaltakquise werden häufig Versprechen gemacht, die zum einen nicht eingehalten werden können, oder später im Vertrag ganz anders formuliert sind.

Agenturen mit solchen Werbemaßnahmen legen häufig einen großen Wert auf den Vertrieb. Hier trifft dann der oben erwähnte der Fall ein, dass ein Mitarbeiter an so vielen Projekten gleichzeitig arbeitet, dass er sich auf keines ausreichend konzentrieren kann. So können keine langfristig guten Ergebnisse erzielt werden.

 

So erkennen Sie eine gute Online-Marketing-Agentur

Eine gute Online-Marketing-Agentur zeichnet sich zu allererst durch Transparenz aus. Transparenz ist der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche Zusammenarbeit auf Vertrauensbasis und nur so kann langfristig die Beziehung zum Kunden gestärkt werden.

Dazu zählt, dass der Kunde alle Arbeitsschritte nachvollziehen kann und die Agentur diese gegebenenfalls verständlich erklärt.

Eine gute Online-Marketing-Agentur richtet sich auf den Kunden und seine Bedürfnisse ein. Jeder Kunde wird individuell beraten und die Werbekampagnen werden passend zur Unternehmensstruktur und zur Zielgruppe geplant.

Merkmale einer seriösen Agentur

  • Transparenz auf allen Ebenen
  • ansprechende Website
  • aktuelle Referenzen
  • Erreichbarkeit und guter Kundenservice
  • Blogbeiträge, Vorträge oder andere Publikationen
  • Informationen über die Mitarbeite
  • sinnvolle Preise

Eine Agentur betreibt dann erfolgreich Online-Marketing, wenn sie Kampagnen auf langfristige und nachhaltige Ziele ausrichtet und individuell auf jeden einzelnen Kunden eingeht. Sie sollte ihrem Kunden jederzeit bei Fragen zur Seite stehen und für eine transparente Zusammenarbeit sorgen. Vorab sollte in einem Erstgespräch über die künftige Zusammenarbeit gesprochen werden, um später Missverständnisse zu vermeiden.

 

Das Erstgespräch

Die meisten Agenturen bieten Interessenten ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch an. Es lohnt sich auf jeden Fall sich in diesem Gespräch einen Eindruck von der Agentur und dem Team zu verschaffen. Eine gute Online-Marketing-Agentur nimmt sich in diesem Gespräch ausreichend Zeit um Sie als potenziellen Kunden kennenzulernen und um Ihre Fragen zu beantworten.

Nun kommen wir auf einen wichtigen Punkt zurück: Spätestens jetzt können Ihnen die Grundkenntnisse, die sie bereits über Online-Marketing gesammelt haben sehr nützlich sein. Sie wissen bereits, dass Versprechungen zu konkreten Zahlen und Platzierungen in Suchmaschinen ein Grund sind schnell wieder zu gehen. Indem Sie gezielt Fragen stellen, können sie die Qualität der Agentur überprüfen.

 

Fragen im Erstgespräch

Fragen im Erstgespräch

 

Es ist meist sinnvoll mit einer Online-Marketing-Agentur aus der Nähe zusammenzuarbeiten. Dadurch können Sie sich einen persönlichen Eindruck von ihren Ansprechpartnern machen und auch für die Agentur ist es einfacher sich auf den Kunden einzustellen, wenn man ein persönliches Gespräch führen kann.

 

Der Vertrag

Wenn Sie sich nun einen Eindruck von der Agentur gemacht haben und mit dem Gespräch sowie den Leistungen zufrieden sind, kommt es zum Unterschreiben des Vertrags. Es ist sinnvoll, wenn Sie dabei auf kurze Laufzeiten, z.B. von drei Monaten, achten. Das macht zumindest am Anfang Sinn, um zunächst die Arbeit der Agentur zu testen, ohne gleich zu viel Geld zu verlieren, wenn Sie doch unzufrieden sind. Beachten Sie dabei aber, dass erste Ergebnisse bei einer umfassenden Online-Marketing-Strategie erst nach einigen Monaten eintreten.

Es ist ja selbstverständlich, dass Sie auch immer das Kleingedruckte in Verträgen lesen also gehts direkt weiter mit dem nächsten Punkt. Achten Sie darauf, dass Sie auch noch nach der Zusammenarbeit Zugriff auf wichtige Tools haben, die für Ihre Marketing-Strategie wichtig sind. Da Online-Marketing dauerhaft Pflege benötigt, müssen Sie auch noch nach der Zusammenarbeit die Möglichkeit haben eigenständig weiterzuarbeiten.

Im Vertrag werden natürlich auch Geldangelegenheiten geregelt. Dafür stelle ich Ihnen im nächsten Kapitel die gängigen Kostenmodelle vor. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass ein einmaliger Festpreis meistens nur bei kleineren Projekten Sinn macht.

 

Kostenmodelle

Wieviel eine Agentur für Online-Marketing kostet hängt immer von der Art und dem Umfang der Leistungen ab. Das heißt: Wieviel muss getan werden? Wie groß ist das Zeitfenster? Wie anspruchsvoll und komplex sind die Leistungen? Diese Fragen haben alle eine Auswirkung auf die Höhe der Kosten. Zusätzlich spielen externe Faktoren eine Rolle und da steht die Konkurrenzanalyse an erster Stelle. Je aufwendiger die Konkurrenz Online-Marketing betreibt, desto anspruchsvoller sollte auch Ihre Online-Marketing-Strategie sein.

Von Agentur zu Agentur werden außerdem verschiedenen Kostenmodelle bevorzugt, die teilweise auch von der Art der Leistungen abhängig gemacht werden. So sind manche Kostenmodelle bei einem Projekt sinnvoller als andere. Im Folgenden möchten ich Ihnen einen Überblick über die gängigen Kostenmodelle geben, damit Sie rundum vorbereitet auf Agentursuche gehen können.

Bezahlung per Stundensatz

Die Bezahlung per Stundensatz ist eine gängige Methode, die viel Flexibilität in Hinblick auf die Art der Leistungen mit sich bringt. Der Stundensatz variiert je nach Agentur und je nach Art der Leistung. Gängig ist eine Preisspanne zwischen 75 Euro und 150 Euro. Je komplexer eine Aufgabe ist, desto höher wird normalerweise der Stundensatz angesetzt. 150 Euro pro Stunde ist ganz schön viel oder? Doch Sie bezahlen nicht nur das Know-How der Mitarbeiter und den Zeitaufwand, sondern auch Analyse-Tools, die für ein erfolgreiches Online-Marketing benötigt werden. Und vergessen Sie nicht, mit einer guten Agentur für Online-Marketing können Sie langfristig Ihren Umsatz steigern, es handelt sich also um eine gute Investition.

Das erfolgsbasierte Vergütungsmodell

Die Vergütung beruht bei diesem Modell meist auf den Ranking-Zielen von bestimmten Keywords. Die Agentur erhält den festgelegten Betrag, wenn das Keyword die besprochene Platzierung erhält. Von diesem Modell rate ich Ihnen ab, da viele Agenturen unseriöse Mittel einsetzen, um das Keyword kurzfristig auf der gewünschten Platzierung zu ranken.

Vergütung und Prämie

Die Mischung aus Vergütung und Prämie bietet einen Vorteil für beide Seiten. Die Agentur erhält das Geld für die getane Arbeit und eine Prämie, wenn sie ein angestrebtes Ziel erreichen kann. Der Kunde zahlt zwar einen Grundpreis, verliert aber weniger Geld, sollte das gewünschte Ziel nicht erreicht werden.

Leistungspaket

Beim Leistungsmodell wird für einen bestimmten Leistungsumfang ein zu bezahlender Betrag ausgehandelt. Der Vorteil ist, dass sowohl Kunde als auch Agentur mit diesem festen Betrag rechnen können. Allerdings bietet sich das Leistungspaket nicht für alle Leistungen an, sondern nur wenn der Aufwand und die zeitliche Dauer skalierbar sind.

Monatlich fester Betrag

Unternemen können festlegen welche Summe sie in einem Monat für Online-Marketing verwenden möchten. Ebenso wie beim Leistungspaket können hier beide Seiten mit einem festen Betrag rechnen. Die Agentur richtet die monatlichen Leistungen nach dem verhandelten Betrag aus. Transparenz und regelmäßige Berichte sind bei diesem Kostenmodell allerdings besonders wichtig.

Wenn Ihnen eine Agentur ein besonders günstiges Angebot macht und hier rede ich nicht von Abweichungen von 10 Euro im Vergleich zum Durchschnitt, seien Sie klug und lassen Sie lieber die Finger davon. Die Durchschnittspreise haben ihre Gründe und Qualität kostet nun mal.

 

Zusammenfassung

Nach all dem Input, gebe ich Ihnen hier noch einmal eine kleine Übersicht, wie Sie bei der Suche nach einer Agentur für Online-Marketing vorgehen sollten und worauf Sie achten sollten.

Vor der Suche

Zunächst sollten Sie sich über Online-Marketing informieren. So bekommen Sie einen ersten Eindruck davon, was man mit Online-Marketing erreichen kann, was für Möglichkeiten Sie haben und ob Ihre Ziele realistisch sind. Bevor Sie mit der tatsächlichen Suche nach einer Online-Marketing-Agentur beginnen, sollten Sie sich selber fragen, was Sie möchten und was Ihre Ziele sind. Je nachdem können Sie bei den Agenturen wert auf Leistungsschwerpunkte legen.

Empfehlungen

Zunächst rate ich Ihnen sich erstmal umzuhören. Hat vielleicht schon jemand in Ihrem Bekanntenkreis gute Erfahrungen mit einer Agentur gemacht. Mit Empfehlungen kann man eigentlich immer auf Nummer sicher gehen oder erhält zumindest Informationen, die zum Vergleich genutzt werden können.

Die Agentur-Website

Im Internet findet man natürlich eine Menge Agenturen. Das beste Aushängeschild einer Agentur für Online-Marketing ist natürlich ihr eigener Internetauftritt. Schauen Sie sich daher ruhig mal genauer die Website an. Ist Sie gut gegliedert und ansprechend gestaltet? Gibt es Fotos vom Team und Informationen über die Mitarbeiter? Gibt es Veröffentlichungen der Agentur, wie einen Blog? Auch Referenzen sind wichtig. Leistet eine Agentur gute Arbeit scheut sie sich nicht Referenzen online zu stellen, im Gegenteil sie lässt die Referenzen für sich selbst sprechen.  Die Website einer Online-Marketing spiegelt auch die Qualität der Arbeit wider. Dazu möchte ich noch einmal erwähnen, dass Siegel und Zertifikate häufig wenig aussagekräftig sind.

Finger weg!

Wenn Online-Marketing-Agenturen versuchen mit Kaltakquise Kunden zu ködern, ist das meistens ein schlechtes Zeichen, das mehr für Quantität als für Qualität spricht. Versprechungen, wie „Wir garantieren den ersten Platz bei Google“ zählen zu den wichtigsten Warnsignalen. Ebenso verhält es sich bei der Festlegung einer gewissen Anzahl an Verlinkungen im Monat oder dem Satz „Wir arbeiten mit Google zusammen“.  Wenn Sie an eine unseriöse Agentur geraten, dann verlieren sie nicht nur Zeit und Geld. Wenn mit unlauteren Methoden gearbeitet wird, kann es zu Abstrafungen durch Google kommen, die Ihren Internetauftritt langfristig schaden können.

So erkennen Sie den richtigen Partner

Transparenz und eine gute Kommunikation sind die wichtigsten Merkmale von seriösen Werbeagenturen. Sie nehmen sich ausreichend Zeit für den Kunden und gehen auf seine Wünsche ein und beantworten Fragen. Bei einem ersten Gespräch, das in der Regel kostenlos und unverbindlich ist, können Sie das Know-How der Mitarbeiter und vor allem Ihrer Ansprechpartner mit den richtigen Fragen überprüfen.

Vertrag und Vergütung

Achten Sie beim Vertrag zunächst auf eine Laufzeit von drei Monaten. So haben Sie Zeit die Agentur erstmal zu testen, bevor Sie sich langfristig verpflichten. Jede Agentur nutzt andere Kostenmodelle und pro Leistung haben die einen Modelle Vorteile gegenüber den anderen. Scheuen Sie sich nicht die Agentur zu Fragen, warum Sie genau dieses eine Kostenmodell vorschlagen.

Die Suche lohnt sich

Die Suche nach der passenden Agentur mag hier zunächst nach einem riesigen Aufwand klingen. Sicher fragen Sie sich jetzt warum das so wichtig ist. Ganz einfach: Das Internet stellt mittlerweile den wichtigsten Werbekanal für Unternehmen dar, das Feld ist groß und die Möglichkeiten nahezu unendlich. Eine Online-Marketing-Agentur hilft Ihnen bei der Analyse und weiß genau, welche Maßnahmen für Ihre Ziele zweckdienlich sind. Die Investition in eine gute Agentur ist gleichzeitig eine langfristige Investition für die Zukunft.

 

Deshalb brauchen Sie eine Agentur für Online-Marketing

Das Internet spielt eine immer wichtigere Rolle für Verbraucher. Egal ob auf der Suche nach Produkten, Informationen, Dienstleistungen oder einfach nur Unterhaltung, das Internet ist für die meisten die erste Anlaufstelle geworden. Dementsprechend wichtig ist es für Unternehmen eine gute Online-Marketing-Strategie zu verfolgen, um ihre Bekanntheit zu steigern und langfristig gesehen auch den Umsatz.

Online-Marketing ist mittlerweile die Voraussetzung für Erfolg und dafür benötigen Sie eine gute Online-Marketing-Strategie. Wenn Sie online nicht auffindbar sind, sind Sie und Ihr Unternehmen im Grunde auch nicht existent. Für gutes Online-Marketing spielt außerdem mehr eine Rolle als nur eine schöne Website. Mit nur einem Kanal lässt sich nicht genügend Reichweite erzielen und ohne SEO sind sowieso alle anderen Online-Marketingmaßnahmen umsonst.

Beim Online-Marketing muss man ganzheitlich denken und alle möglichen Maßnahmen und ihre Wechselwirkungen abwägen. Genau dafür brauchen Sie eine gute Online-Marketing-Agentur, die Ihnen zu jeder Zeit als starker Partner zur Seite steht.

Als Full-Service-Agentur im Bereich Online-Marketing konnten wir von Pixelwerker bereits in über 100 erfolgreichen Projekten Erfahrungen sammeln. Dabei decken wir eine Vielzahl an Leistungen ab, mit denen wir auch Ihr Unternehmen online erfolgreich machen. Machen Sie sich einen ersten Eindruck von uns auf unserer Website oder lernen Sie uns in einem unverbindlichen Erstgespräch kennen. Wir würden uns sehr über eine Zusammenarbeit mit Ihnen freuen!

 

Durch unsere langjährige Arbeit und über 100 erfolgreiche Projekte, konnten wir viele Erfahrungen sammeln. Dieses Know-How im Online-Marketing gaben wir u.a. bei Vorträgen von Google, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer weiter.

Mit Know-How, Kreativität und Leidenschaft entwickeln wir auf unsere Kunden abgestimmte Marketing-Strategien, die Sie sicher und nachhaltig zum Erfolg führen. Gemeinsam setzen wir Ihr Online-Marketing so um, dass Sie langfristig Ihren Umsatz und Return-On-Investment steigern.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren   oder unter 0561 / 850 194 76 anrufen.

 

Bewertung:
Bewertungen: 21 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.