Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

6 Web Design Tipps basierend auf Neurowissenschaften

Web Design Tipps, die auf der Grundlage der Neurowissenschaften (Wissenschaft unseres Gehirnes) beruhen, sind das Thema dieses Artikels. Die Erforschung des Gehirns zeigt bestimmte Tendenzen, wie wir denken und in diesem Artikel möchte ich Ihnen vorstelle, wie wir einige Erkenntnisse für Tipps für die Gestaltung von Websites übersetzen können. In der Tat stehen bestimmte Teile unseres Gehirns m...

Autor Luisa Jaskulke
von Luisa Jaskulke
10. Februar 2016

Web Design Tipps, die auf der Grundlage der Neurowissenschaften (Wissenschaft unseres Gehirnes) beruhen, sind das Thema dieses Artikels. Die Erforschung des Gehirns zeigt bestimmte Tendenzen, wie wir denken und in diesem Artikel möchte ich Ihnen vorstelle, wie wir einige Erkenntnisse für Tipps für die Gestaltung von Websites übersetzen können. In der Tat stehen bestimmte Teile unseres Gehirns mit bestimmten Marketing-Methoden in einer Relation.

Listensortierung und „Serial Position Effect“

Wenn Sie z.B. Ihre Navigation oder jegliche anderen Listen zusammenstellen, dann sollten Sie die wichtigen Sachen dem Anfang und Ende zuordnen. Die Aufmerksamkeit und die Merkfähigkeit der Leser sind in der Mitte am niedrigsten. Wenn Websitebesucher Ihre Website scannen, dann merken Sie sich die ersten und die letzten Elemente am ehesten, weil sich diese in das Kurzzeitgedächtnis einprägen. [1]

Unsere Web Design Tipps:

Nutzen Sie nicht zu viele Elemente, da dass Kurzzeitgedächtnis sich nur etwa sieben Gegenstände „merken“ kann. Wenn Ihre Navigation aus mehr als sieben Punkten besteht, dann  brechen sie diese in kleinere Gruppen auf.

Die Stirnhirnlappen – Verantwortlich für Planung, Logik, Motivation

Der Frontallappen wird mit „ausführenden Funktionen“ wie Motivation, Planung, Aufmerksamkeit und Kurzzeitgedächtnis in Verbindung gebracht. Viele Wissenschaftler sind der Ansicht, dass es für die Auswertung von Optionen und die Folgen von Handlungen verantwortlich ist.

Marketing und „Verlustaversion“

Der Mensch ist kein effizienter Kosten-Nutzen-Rechner. Wir neigen dazu Verluste zu überschätzen und Gewinne zu unterschätzen. Mit anderen Worten: – Verluste sind schmerzhafter als Gewinne angenehm sind.

Diese Abneigung gegen Verluste können von schlauen Web-Designer und Textern genutzt werden, um mehr Conversion für Ihre Kunden zu erreichen. Hier sind einige Web Design Tipps, wie Sie mit Verlustaversionen bessere Texte schreiben. [2]

Unsere Web Design Tipps:

  • Betonen Sie die Kosten, wenn das Produkte oder Dienstleistungen nicht verwendet werden.
  • Fassen Sie Kosten zusammen, aber listen Sie Vorteile ausführlich auf.
  • Betonen Sie Gewinne sofort.
  • Erstellen Sie zeitlich begrenzte Angebot. Wenn das Produkt knapp ist, dann sagen Sie es. Verknappung führt zu schnelleren Verkäufen. (Viele Herstellern wie z.B. Apple nutzen dies, indem Sie bei der Markteinführung neuer Geräte bewusst zu geringe Stückzahlen auf den Markt geben und so länge Lieferzeiten entstehen. Dadurch gibt es mehr Vorbestellung und zum Schluss auch mehr Verkäufe.)

Social Proof und unterstützende Inhalte = Herdenverhalten

Menschen neigen dazu, dass zu tun, was andere Leute tun. Geben Sie Ihren Kunden daher den Nachweis, dass andere Kunden bereits bei Ihnen gekauft haben und das Ihr Unternehmen eine gute Entscheidung ist. Das Ziel ist, dass jede Entscheidung die nicht zu Gunsten Ihres Unternehmens ausfällt, außerhalb der Norm erscheint. Es muss sich so anfühlen als wäre es zwingend, dass man nur bei Ihnen kaufen darf.

Unsere Web Design Tipps:

Fügen Sie folgende unterstützende Nachrichten hinzu:

  • Erfahrungsberichte von Kunden oder Bewertungen von Kunden
  • Social-Media-Elemente, die die Größe der Ihnen folgenden zeigt
  • Kommentare von relevanten Entscheidungsträgern der Branche
  • „Bereits bekannt aus …“ Medien, in denen Ihr Unternehmen bereits benannt wurde
  • Vertraute Siegel, einschließlich Verbandsmitgliedschaften, Sicherheitszertifikate und Auszeichnungen

Diese Elemente verbessern das Anfangsvertrauen Ihrer Website und Ihrem Unternehmen.

Temporallappen (Sprache)

Zusammen mit der Stirnlappen spielt der Schläfenlappen eine Schlüsselrolle bei dem Sprachverständnis. Dies ist der Ort wo Sprache und deren Bedeutung verarbeitet werden.

Wortauswahl und Lesbarkeit

Die Beschriftung der Navigation und deren Seiten müssen für Besucher leicht zu verstehen sein. Verwenden Sie die eine allgemeine Sprache die auch von Ihren Besuchern verwendet wird. Vermeiden Sie lange Sätze. Verwenden Sie kein Fach-Jargon. Lange Sätze und fachspezifische Worte zwingen Ihre Besucher ihren Schläfenlappen zu härterer Arbeit und Arbeit ist nicht gut. Ihre Websitebesucher sind faul und wir wollen Sie nicht überfordern.

Nutzen Sie also eine einfach Wortwahl und Ihre Besucher verstehen es schneller und das ist für alle besser. Es geht dabei nicht um Verdummung; es geht einfach nur darum eine leichte Sprache  mit gebräuchlichen Wörtern zu verwenden, die jeder verstehen kann. Selbst das Gehirn von Professoren bevorzugt es, wenn es komplexe Sachverhalten auf dem Niveau eines Achtklässlers zu lesen. [3]

Unsere Web Design Tipps:

Fach-Jargon lässt Sie vielleicht schlauer wirken, aber Sie riskieren damit, dass sich Ihre Leser dumm fühlen. Ein Leser, der sein Verständnis für Ihre Leistung oder Ihr Produkt nicht richtig versteht, wird dies vermutlich eher nicht kaufen. Und Sie wollen doch, dass er aktiv wird und kauft , oder nicht? Schreiben Sie daher in einfachem und zugänglichem Stil.

Occipitallappen (Vision)

Dieser Bereich ist für visuelle Prozesse verantwortlich: er kümmert sich um die Handhabung der räumlichen, farblichen und Bewegungswahrnehmungen.

Farben und „Restorff-Effekt“

In den 1930er Jahren entdeckte der deutsche Wissenschaftler Hedwig von Restorff, dass, wenn Menschen eine Liste mit zehn Wörter gegeben wird, diese sich besser an die Wörter erinnern, die in einer anderen Farbe sind als die anderen Wörter. Dies liegt daran, dass der Occipitallappen empfindlicher gegenüber visuellen Unterschieden ist bzw. Dinge eher bemerkt, wenn Sie eine bestimmte Anordnung oder ein Muster-Stören.

Der Web-Vermarkter „Paras Chopra“ führte dahingehend Experimente durch, die zeigten, dass farblich hervorgehobene Elemente nicht nur besser eingeprägt werden, sondern diese auch zu über 60 % häufiger angeklickt werden. [4]

Wählen Sie daher „Action-Farbe“ für alle Links, Schaltflächen und Rollover-Effekte. Nutzen Sie eine Farbe, die sich von den Markenfarben und dem ganzen Webdesign stark unterscheidet. Die anderen Farben des Webdesigns sollten während beim Web Design als „passive Farben“ verwendet werden.

Unsere Web Design Tipps: Verwenden Sie die Action-Farbe nirgendwo anders als in den klickbaren Elementen.

Amygdala (Basisemotionen)

Die Amygdala (es gibt zwei) sind der Schlüssel zur Bildung und Speicherung von emotionalen Erinnerungen.

Überschriften: Emotion und Viralität

Laut Eye-Tracking-Studien sind Schlagzeilen nicht nur das Erste, was auf einer Seite zu sehen ist, sondern werden auch am häufigsten angesehen. [5] Und nicht alle Schlagzeilen erhalten die gleiche Aufmerksamkeit.

Mit Überschriften und Bildern lassen sich schnell Emotionen hervorrufen, wenn Sie diese darauf ausrichten. Die aktuellen Forschungen zeigen, dass emotionale Schlagzeilen öfter geteilt werden. [6] Und zwar eine sehr große Anzahl öfter. Die drei Arten von Emotionen, die die besten vitalen Effekte erzielen sind: Angst, Wut und Inspiration.

Unsere Web Design Tipps speziell für Blog-Beiträge:

schreiben Sie Schlagzeilen, die sehr positive Emotionen auslösen (oder sehr negative), um die Aufmerksamkeit Ihrer Leser zu gewinnen.

In den Worten von Antonio Damasio, „Wir sind keine denken Maschinen die fühlen, sondern wir sind fühlende Maschinen die denken.“

Tendenzen ja, aber keine 100 %-ige Gewähr

Die Ergebnisse können selbstverständlich im Einzelfall abweichen. So ist dies bei jeden Wissenschaft und es geht dabei nur um statistische Signifikanzen. Web-Marketing ist eine Wissenschaft und die Wissenschaft muss testen. Versuchen Sie daher diese Web Design Tipps und beim Web-Marketing anzuwenden und messen Sie die Ergebnisse. Sie werden feststellen, dass einige Tipps besser funktionieren werden als andere. Aber jede Technik, die die Funktionsweise des Gehirns berücksichtigt, ist wahrscheinlich besser als eine, die dies nicht tut.

Quellen für die, die einfach mehr Lesen wollen:

Bewertung:
Bewertungen: 180 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Ein Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.