Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Conversion

Conversion meint die die Umwandlung eines Website-Besuchers in einen neuen Status. In der Regel geht es um die Umwandlung zum Kunden. Es gibt verschiedene Conversion-Typen, wozu unter anderem Downloads oder Newsletter-Abonnements zählen. Mit der Conversion Rate wird die prozentuale Anzahl der umgewandelten Website-Besucher gemessen. Google-AdWorks und Google Analytics dienen als Instrumente für die Messung der Conversion.
Alle Marketingmaßnahmen, die zur Steigerung der Conversion Rate beitragen, werden als Conversion Rate Optimierung (CRO) bezeichnet.

Definition

Allgemein bezeichnet Conversion die Umwandlung eines Users in einen Handelnden. Zumeist ist die Wandlung von einen Website-Besucher in einen Käufer gemeint. Websitebetreiber können allerdings verschiedene Typen von Conversion bei der Analyse der Conversion Rate als Ziel definieren.

Zur Messung der Umwandlung dient die Conversion Rate, die einen wichtigen Aspekt für die Reflexion von Marketingstrategien darstellt. Conversion zählt als Key Performance Indicator (KPI), also als Einheit für die Erfolgsmessung eines Unternehmens. Nach erfolgreicher Conversion greift das Post-Conversion-Marketing, das die langfristige Kundenbindung zum Ziel hat.

Conversion-Typen

Verschiedene Arten von User-Handlungen können als Conversion gewertet werden. Dabei kommt es immer auf die zuvor definierten Ziele einer Website an:

  • Kauf eines Produkts
  • Download eines Angebots
  • Kontaktaufnahme
  • Newsletter-Abonnement
  • Click auf einen Link oder eine Werbeanzeige
  • Anmeldung in einer Community
  • Anruf

Mit Webanalyse-Tools wie Google Analystics kann der Weg zur Conversion über die Costumer Journey angezeigt werden. Dabei findet häufig ein Conversion Tracking über die Markierung von Usern mit Cookies statt. Anbieter können so genau den Weg verfolgen den User bis zur Umwandlung gehen. Durch diese Maßnahmen können Fehler in der Website-Navigation analysiert und optimiert werden.

Conversion Rate

Die Conversion Rate stellt eine Messgröße für die Conversion dar. Sie berechnet den prozentualen Anteil der User, die während eines Besuchs einer Website zu Käufern, beziehungsweise Handelnden werden. Wie hoch die Conversion Rate ist, hängt von den Aktionen ab, die zuvor als Conversion festgelegt wurde. Meistens liegt sie aber bei 1 – 5 Prozent. Die Conversion Rate errechnet sich wie folgt:

Conversion Rate = Anzahl der Conversions : (Anzahl aller Besucher x 100)

Die Conversion kann mit Hilfe von Google-AdWorks und Google Analytics gemessen werden. Beide Programme bieten die Möglichkeit zunächst Conversion-Handlungen zu definieren, wie zum Beispiel Kauf oder Anmeldung. Dafür muss der entsprechende Tracking Code auf der Zielseite implementiert werden. Mit Hilfe des Unique Visitors kann das genaue Verhältnis von Usern, die die Seite ohne ausgeführte Aktion verlassen und denjenigen, die eine Aktion ausführen festgestellt werden.

Die Conversion Rate Optimierung (CRO) ist ein wichtige Methode im Online-Marketing und Teil der Suchmaschinenoptimierung. Für die Optimierung werden der aktuelle Stand der Website und sein Wirkungsgrad untersucht. Dabei spielen die unten genannten Einflussfaktoren eine wichtige Rolle. Im weiteren Verlauf wird eine neue Strategie erstellt und umgesetzt. Die Analyse von Conversion Rate und Umwandlungsfaktoren stellt ein wichtiges Instrument für die Optimierung von Marketingstrategien und die Conversion Rate Optimierung dar.

Einflussfaktoren

Für die Conversion sind zunächst unternehmensspezifische Faktoren von Bedeutung. Dazu zählen der Bekanntheitsgrad und das Image des Unternehmens, das unter anderem von der Qualität des Angebots und der Angebotsgröße abhängig ist. Davon abhängig ist die Zielgruppe. Wenn ein User, der nicht zur Zielgruppe gehört, eine Seite besucht, führt dieser in der Regel keine Aktion aus. Dadurch wird die Conversion Rate negativ beeinflusst.

Weitere Faktoren betreffen die Aufmachung der Website. Je schneller User zu einem Produkt gelangen, desto höher gestaltet sich die Conversion Rate. Dazu benötigt es einer technisch einwandfreien Website mit hoher Usability und kurzen Ladezeiten.

Zusammenfassung

Conversion ist ein wichtiger Aspekt des Online-Marketings für die Erfolgsmessung von Unternehmen. Anhand von Analysen bezüglich des Weges, die ein User auf der Website bis zur Conversion geht und der Conversion Rate können neue Marketingstrategien geplant und Websites optimiert werden. Dies spielt vor allem für Online-Shops und Affiliate Programme eine wichtige Rolle. Die Conversion Rate ist abhängig von unternehmens-, kunden- und websitespezifischen Faktoren. Von besonderer Bedeutung ist hier das Angebot des Unternehmens, sowie seine Reputation. Die Website sollte Nutzerfreundlichkeit und eine sinnvolle Navigationsstruktur aufweisen um die gewünschten Aktionen so leicht ausführbar wie möglich zu gestalten. Nach erfolgreicher Conversion greift das Post-Conversion-Marketing zur langfristigen Kundenbindung.

Quellenangaben

de.ryte.com (10.01.2018)
www.onlinemarketing.de (10.01.2018)
www.seo-kueche.de (10.01.2018)

Ähnliche Einträge

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.