1. Magazin
  2. /
  3. Content Marketing
  4. /
  5. Was ist Cornerstone Content und warum brauchst Du ihn?

Was ist Cornerstone Content und warum brauchst Du ihn?

Was ist Cornerstone Content und warum brauchst Du ihn?

Das Wichtigste in Kürze


Was ist der Vorteil von Longtail-Keywords gegenüber kurzen Keywords?

Longtail-Keywords sind oft spezifischer und weniger umkämpft als kurze Keywords, was die Chance erhöht, bei Google für relevante Suchanfragen zu ranken. Ausführlicher hier…


Wie kann man den Text auflockern und visualisieren?

Man kann verschiedene Formate wie Listen, Tabellen oder Grafiken verwenden, um den Text aufzulockern und visualisieren.


Was ist das Ziel eines Call-to-Action am Ende des Textes?


Ein Call-to-Action ist eine Aufforderung an den Leser, eine bestimmte Handlung auszuführen, zum Beispiel einen Kommentar zu schreiben, einen Newsletter zu abonnieren oder ein Produkt zu kaufen. Das Ziel ist es, die Bindung zu dem Leser zu stärken und eine Conversion zu erzielen. Mehr dazu hier…

Cornerstone Content sind die wichtigsten Inhalte auf Deiner Website. Sie bilden das Fundament Deiner Content-Strategie und spiegeln Deine Expertise und Dein Angebot wider. Mit Cornerstone Content willst Du bei Google für relevante Keywords weit oben ranken und Deine Zielgruppe von Dir überzeugen.

Wie erstellst Du Cornerstone Content?

Um einen guten Cornerstone Content zu erstellen, musst Du einige Schritte beachten. Hier sind die wichtigsten:

Cornerstone Content: Das ultimative Handbuch für Content-Marketing.

Führe eine Keyword-Recherche durch

Bevor Du anfängst zu schreiben, musst Du wissen, welche Keywords für Dein Thema relevant sind. Keywords sind die Wörter oder Phrasen, die Nutzer bei Google eingeben, um etwas zu suchen. Mit einer Keyword-Recherche findest Du heraus, wonach Deine Zielgruppe sucht, wie hoch der Wettbewerb ist und welche Inhalte es schon gibt.

Tipp: Verwende nicht nur einzelne Wörter als Keywords, sondern auch längere Phrasen oder Fragen. Diese werden auch Longtail-Keywords genannt und sind oft spezifischer und weniger umkämpft als kurze Keywords.

Eine Keyword-Recherche kannst Du mit verschiedenen Tools durchführen, zum Beispiel mit dem Keyword Planner von Google oder dem Keyword Tool von Ubersuggest. Gib einfach Dein Thema oder eine Frage ein und schau Dir an, welche Keywords vorgeschlagen werden. Achte dabei auf folgende Faktoren:

  • Suchvolumen: Wie oft wird ein Keyword pro Monat gesucht?
  • Schwierigkeit: Wie hoch ist der Wettbewerb um ein Keyword?
  • Relevanz: Wie gut passt ein Keyword zu Deinem Thema und Deiner Zielgruppe?

Wähle ein Keyword aus, das ein hohes Suchvolumen, eine niedrige Schwierigkeit und eine hohe Relevanz hat. Das ist Dein Hauptkeyword für Deinen Cornerstone Content. Außerdem solltest Du einige verwandte Keywords auswählen, die Du in Deinem Text verwenden kannst. Das sind Deine Nebenkeywords.

Schreibe einen informativen und ansprechenden Text

Jetzt kannst Du anfangen, Deinen Cornerstone Content zu schreiben. Dein Ziel ist es, einen Text zu erstellen, der Dein Thema umfassend behandelt, Deine Besucher informiert und begeistert und Deine Keywords sinnvoll einbaut.

Hinweis: Schreibe nicht nur für Google, sondern vor allem für Deine Besucher. Vermeide es, Deine Keywords zu oft oder unnatürlich zu verwenden. Das nennt man Keyword-Stuffing und kann Dein Ranking negativ beeinflussen. Schreibe stattdessen so, wie Du mit einem echten Menschen sprechen würdest.

Dein Text sollte folgende Elemente enthalten:

  • Eine spannende Überschrift, die Dein Hauptkeyword enthält und neugierig macht.
  • Eine einleitende Zusammenfassung, die Dein Thema vorstellt, Deine Hauptbotschaft vermittelt und zum Weiterlesen motiviert.
  • Mehrere Abschnitte mit Zwischenüberschriften, die Dein Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten, Deine Argumente stützen und Deine Nebenkeywords enthalten.
  • Eine abschließende Zusammenfassung, die Deine wichtigsten Punkte wiederholt, einen Ausblick gibt und einen Call-to-Action enthält.

Achte darauf, dass Dein Text flüssig, verständlich und fehlerfrei ist. Verwende kurze Sätze, aktive Verben und eine persönliche Ansprache. Nutze verschiedene Formate wie Listen, Tabellen oder Grafiken, um Deinen Text aufzulockern und zu visualisieren. Und vergiss nicht, Deine Quellen anzugeben, wenn Du Fakten oder Zitate verwendest.

Gestalte Deinen Cornerstone Content nutzerfreundlich

Wie Du mit Cornerstone Content Deine Website auf das nächste Level bringst.

Neben dem Inhalt ist auch die Gestaltung Deines Cornerstone Content wichtig. Du willst, dass Dein Text leicht zu lesen, zu navigieren und zu teilen ist. Dafür solltest Du folgende Tipps beachten:

Achtung: Kopiere nicht einfach den Cornerstone Content von anderen Websites oder Quellen. Das kann zu rechtlichen Konsequenzen oder zu einer Abstrafung durch Google führen. Erstelle stattdessen Deinen eigenen, einzigartigen und originellen Cornerstone Content.

  • Verwende eine klare und lesbare Schriftart und -größe.
  • Nutze Farben und Kontraste, um wichtige Elemente hervorzuheben.
  • Erstelle eine Inhaltsübersicht mit Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten.
  • Füge interne Links zu verwandten Inhalten auf Deiner Website ein.
  • Biete Möglichkeiten zum Kommentieren oder zum Kontaktieren an.
  • Integriere Social-Media-Buttons zum Teilen oder Folgen.

Teste Deinen Cornerstone Content auf verschiedenen Geräten und Browsern. Stelle sicher, dass er auf allen Plattformen gut aussieht und funktioniert. Das nennt man Responsive Design und ist sowohl für Google als auch für Deine Besucher wichtig.

Bestseller Nr. 1
Apple 2022 10,9' iPad (Wi-Fi, 64 GB) - Blau (10. Generation)
Apple 2022 10,9" iPad (Wi-Fi, 64 GB) - Blau (10. Generation)
Beeindruckendes 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone; A14 Bionic Chip mit 6 Core CPU und 4 Core GPU
429,00 EUR −7% 399,00 EUR

Baue eine interne Linkstruktur auf

Der letzte Schritt ist es, eine interne Linkstruktur aufzubauen. Das bedeutet, dass Du nicht nur von Deinem Cornerstone Content zu anderen Inhalten auf Deiner Website verlinkst, sondern auch umgekehrt. So zeigst Du Google und Deinen Besuchern, welche Inhalte zusammengehören und wie sie sich zueinander verhalten.

Eine interne Linkstruktur hat folgende Vorteile, sie:

  • verbessert die Benutzerfreundlichkeit und die Verweildauer auf Deiner Website.
  • erhöht die Sichtbarkeit und die Autorität Deines Cornerstone Content.
  • verteilt die Linkkraft (PageRank) auf Deiner Website gleichmäßiger.

Um eine interne Linkstruktur aufzubauen, solltest Du folgende Schritte befolgen:

Zusätzliche Information: Cornerstone Content ist nicht nur für Websites, sondern auch für andere Plattformen wie Blogs, E-Mail-Newsletter oder Social Media geeignet. Du kannst Deinen Cornerstone Content an das jeweilige Format und die Zielgruppe anpassen und so Deine Reichweite erhöhen.

  • Erstelle eine Liste aller Inhalte auf Deiner Website, die zu Deinem Thema passen oder es ergänzen.
  • Ordne diese Inhalte nach ihrer Wichtigkeit und Relevanz für Dein Thema.
  • Verlinke von jedem dieser Inhalte zu Deinem Cornerstone Content mit einem passenden Ankertext (der Text, der den Link enthält).
  • Verlinke von Deinem Cornerstone Content zu diesen Inhalten mit einem passenden Ankertext.

Achte darauf, dass Du nicht zu viele oder zu wenige Links setzt. Zu viele Links können verwirrend oder spammy wirken. Zu wenige Links können die Nutzererfahrung oder das Ranking beeinträchtigen. Als Faustregel gilt: Verlinke nur zu Inhalten, die einen Mehrwert für Dein Thema bieten.

Cornerstone Content für eine erfolgreichen Content-Marketing-Strategie

Du hast nun gelernt, was Cornerstone Content ist, warum er wichtig für Deine Website ist und wie Du ihn erstellen, optimieren und pflegen kannst. Ich hoffe, Du hast viele nützliche Tipps und Hinweise mitgenommen und bist motiviert, Deinen eigenen Cornerstone Content zu erstellen.

Cornerstone Content ist einer der wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Content-Marketing-Strategie. Er hilft Dir, bei Google für relevante Keywords zu ranken, Deine Zielgruppe von Dir zu überzeugen und Deine Autorität und Relevanz zu zeigen. Er ist das Fundament Deiner Website und sollte daher mit Sorgfalt und Liebe gestaltet werden.