Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

8 Tipps zur Unternehmensvision – So entwickelst Du Deine!

Die wichtigste Aufgabe von Gründern ist es, eine Unternehmensvision zu entwickeln. Diese Vision muss er den Arbeitnehmern, Partnern, Investoren und auch Kunden verkaufen. Und dann muss er sicherstellen, dass die Vision ausgeführt wird. Die größte Herausforderung wird es sein, die Vision intern zu vermitteln. Unternehmensvision klar beschreiben Die Vision muss klar beschrieben werden. Die Mi...

Autor Christoph Gärtner
von Christoph Gärtner
03. Februar 2016

Die wichtigste Aufgabe von Gründern ist es, eine Unternehmensvision zu entwickeln. Diese Vision muss er den Arbeitnehmern, Partnern, Investoren und auch Kunden verkaufen. Und dann muss er sicherstellen, dass die Vision ausgeführt wird. Die größte Herausforderung wird es sein, die Vision intern zu vermitteln.

Unternehmensvision klar beschreiben

Die Vision muss klar beschrieben werden. Die Mission und die Ziele müssen so einfach wie möglich gehalten werden. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Mitarbeiter deine Unternehmensvision und die Ziele verstehen.

Unterziele zum Top-Level-Ziel

Wenn jeder mit dem Top-Level-Ziel einverstanden ist, dann können auch die Unterziele gut gesetzt werden. Jede Abteilung weiß, was sie tun muss, damit das gemeinsame Unternehmensziel erreicht wird. Wenn sich jedoch nicht alle einig sind, was die wichtigste Unternehmensaufgabe ist, kann die Organisation nicht darauf aufgebaut werden. Mitarbeiter müssen erkennen, dass sie ein wichtiger Teil des Unternehmens sind. Jemand, der nicht an die Dinge glaubt, die er tut, muss ständig kontrolliert und unterstützt werden.

Ehrgeizige Zielsetzung

Außerdem brauchen die Mitarbeiter ein ambitioniertes Ziel, um ihre Ziele zu erreichen. Nur so erzielt das Unternehmen die besten Ergebnisse.

Optimismus des Gründers

Als Unternehmensgründer darfst Du dein Lächeln nicht verlieren, egal wie schlecht es läuft. Es ist sehr schlecht, wenn Du alle Menschen in der Gesellschaft mit Problemen belastest, denn es erzeugt Stress. In Zeiten der Angst, der Unsicherheit und des Zweifels spielt der Unternehmensführer einer wichtigen Rolle, denn er bewegt sich immer in eine positive Richtung. Du musst wirklich immer optimistisch bleiben, um den Glauben an deine Unternehmensvision fest zu verankern.

Erhalte den Glauben in die Unternehmensvision

Wenn Du dich runterziehen lässt, werden alle heruntergezogen. Und wenn alle unten sind, wird niemand wieder aufstehen. Wenn das Team aufgegeben hat, kannst Du nicht mehr kämpfen. Egal, was notwendig ist: You have to keep people believing in the vision!

Beschäftigung mit Zweifeln

In einem Start-up gibt es immer Menschen, die Angst haben. Du solltest dich aber niemals von Skepsis ablenken lassen. Zweifel dürfen sich nie von einer Person auf eine andere übertragen lassen. Du musst dich sofort mit ihnen beschäftigen, wenn sie entstehen.

Mitarbeiter in Gläubige wandeln

Ein weiterer wichtiger Schritt für die Erreichung deiner Unternehmensvision ist, dass Du jeden Mitarbeiter in einen Gläubigen verwandeln musst. Und wenn alle an das Unternehmen glauben, dann kommt ihr Engagement, ihr Leidenschaft und ihre Emotionen ganz von allein zum Vorschein.

Zweifel erkennen und im Kern bekämpfen

Als Unternehmensführer musst du die Verantwortung für Zweifel bei jeder Entscheidung tragen. Aber bezweifele sie nie, wenn Du dich in der Umgebung deiner Mitarbeiter befindest, sondern nur zu Hause in der Dusche. Auf der einen Seite musst Du die Mitarbeiter in deinem Unternehmen in Gläubige verwandeln, aber auf der anderen Seite musst Du auch die Ursache der Zweifel erkennen und im Kern bekämpfen.

Bewertung:
Bewertungen: 236 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.