Die 7 ausschlaggebenden Fehler im Onlineshop SEO

Die 7 ausschlaggebenden Fehler im Onlineshop SEO

7 gefährliche Fehler von Onlineshop SEO

Für Online Händler ist es üblich zu denken, dass das Auflisten von hunderten oder sogar tausenden Produkten in ihrem Onlineshop genügt, um den Suchmaschinen Traffic zu ihrer Seite zu leiten, um ihr Onlineshop SEO zu steigern.
Das ist aber alles andere als realistisch.

Das Traurige ist, dass das Optimieren von Onlineshop SEO (Suchmaschinenoptimierung) viel schwieriger ist als das von Blogs oder einfachen 5 seitigen Webseiten.
Indem man eine Menge Produktseiten dauerhaft von und auf die Seite macht, entstehen zahlreiche Probleme, welche Onlineshop SEO äußerst kompliziert gestalten.

Heute gehen wir die 7 häufig gemachten Fehler im Onlineshop SEO durch.

  1. Mangel an Produktbeschreibung

Meiner Erfahrung nach wird dieser Fehler meistens von Online Geschenkläden 8im umfassenden Sinn) und Online Kleidungsläden gemacht. Unglücklicherweise zerstört der Mangel an Textbeschreibung des Produktes nahezu die Chance in den Top 10 der Suchanfragen zu sein, sogar in den Suchanfragen mit einer geringen Frequenz.
Also vergiss nicht eine Beschreibung hinzuzufügen, lass die Chance deiner Seite nicht aussterben.

 

Onlineshop SEO

Diese Stiefel zum Beispiel. Nichts spezielles, nur Stiefel. Natürlich sagt das Bild tausende Worte, aber Suchmaschinen können sich keine Bilder ansehen. Also stelle sicher, dass dein Produkt eine Beschreibung hat.

Eine gute Art zu messen, wie vielen einzigartigen Content du brauchst um, ist die vorgegebene Wortanzahl in einer leeren Produktseite zu messen.
Zähle alle Wörter, welche in der Navigation, Sidebar, Footer und jedem beliebigen Text auf einer leeren Produktseite vorhanden sind. Dein einzigartiger Text sollte die „vorgegebene“ Wortanzahl übertreffen, um den Fokus auf den einzigartigen Content zu legen.

Je mehr einzigartigen Content du für deine Produktbeschreibungen schreibst, desto bessere Auswirkungen hat das auf dein Onlineshop SEO.
Folgende Dinge solltest du jedoch im Auge behalten:

  • Schreibe nur qualitativ beschreibenden Content, welcher deinen Kunden bei der Kaufentscheidung hilft.
  • Kopiere deinen Text nicht von anderen Webseiten. Suchmaschinen werden dich dafür bestrafen.
  • Du solltest testen, welche Wortanzahl in der Beschreibung der Conversion hilft. Zu viel Content ist nicht gut.
  1. Produktbeschreibungen der Hersteller nutzen

Wenn du von den Suchmaschinen herausgefiltert werden willst, dann füge einfach die Beschreibung der Hersteller hinzu. Dann wird deine Seite garantiert von den Suchmaschinen gebannt.

Das Ding ist, dass diese Beschreibungen in vielen Onlineshops verbreitet sind. Und die meisten lassen den Text in seiner originalen Form. Das führt zu einer Anzahl an Seiten mit nicht-einzigartigem Content und Filter von Google.
Was noch viel schlimmer ist, ist das die Beschreibungen der Hersteller nicht in einer Art geschrieben sind, die verkaufen soll.

Die Regel ist: erschaffe immer einzigartigen Content. Google wird immer besser darin die Webseiten mit dupliziertem oder geklauten Content, sehr weit unten ranken zu lassen.

Den Content für tausende Produkte oder unterschiedlich variierende Inventare zu kreieren kann eine entmutigende oder sogar abschreckende Aufgabe sein.
Du solltest vielleicht in Betracht ziehen einen „No Index“ Meta Tag auf Produktseiten zu stellen, für welche du keinen einzigartigen Content schreiben kannst.

Wenn du tausende von Produktseiten hast, an die du nicht rankommst oder in ein paar Tagen aus deinem Inventar genommen werden, dann solltest du in Betracht ziehen, sie aus den Suchmaschinen rauszuhalten. Der Punkt hier ist, du willst nicht tausende von Seiten mit keinem einzigartigen Content mit nur einigen verglichen haben, die es tun. Das lässt deine Website so aussehen, als hätte sie automatisch eine große Anzahl an einfachen Seiten generiert um mehr Onlineshop SEO zu bekommen.
Das ist exakt das was du nicht erreichen willst.

Es ist viel besser den guten Ruf deines Onlineshop SEO zu bewahren, und ihn nicht durch schlecht optimierte Produktseiten oder Content der nach Spam aussieht, leiden zu lassen.

  1. Mangel an Produkt Rezensionen

Ungefähr 70% der Käufer lesen sich die Rezensionen der Produkte in Onlineshops oder Foren durch, bevor sie einen Kauf tätigen. Das bedeutet, dass der Mangel an Rezensionen auf deiner Seite, dann entgeht dir ein großer Prozentsatz deiner Zielgruppe.

Onlineshop SEO

Amazon.com erlaubt seinen Nutzern nicht nur Produkte zu kaufen, sondern auch Buchrezensionen zu verfassen, Gadgets und mehr. Dadurch haben sie eine große Community an Buchliebhabern kreiert, die ihre Erfahrungen teilen.

Das gute an Produktrezensionen von Kunden ist:

  • Dass sie einzigartigen Content für deinen Onlineshop erstellen, und das kostenlos! Wir haben über die Schwierigkeit über fehlenden einzigartigen Content und wie schwer es ist ihn zu erstellen, geredet. Produkt Rezensionen lösen dieses Problem!
  • Es hält die Produktseite „am Leben“, was dabei helfen kann die Suchmaschinen zurück zu bringen. Je öfter du deine Seite aktualisieren kannst, desto besser ist das für dein Onlineshop SEO.

4. Produktseiten basiert auf Suchanfragen nicht optimieren

Stelle sicher, dass du die Nachfrage und die Keywords, welche die Leute in die Suchmaschinen eingeben, in Erwägung ziehst, wenn du Überschriften, Titelseiten und Produktbeschreibungen schreibst.
Andererseits, erschaffst du sonst vielleicht eine Situation, in der du etwas bewirbst wonach aber niemand sucht. Für Onlineshops mit verschiedenen Waren ist das ein häufiger Fehler.

Zum Beispiel, könntest du aus Versehen eine Seite machen, welche den Titel Tag, H1 Heading und und Bilder Alt Tag Informationen auf das Keyword „Blumenmuster Schal“ optimiert hat, wobei es so viel schlauer wäre auf ein viel spezifischeres Keyword wie „Chanel Blumenmuster Schal“ zu optimieren.

Hier sind ein paar Tipps, um deine Produktseiten zu optimieren:

  • Nutze Modellnummern in deinen Titel Tags und H1 Überschriften
  • Nutze Markennamen in deinen Titel Tags und H1 Überschriften
  • Vergiss nicht die Alt Tags der Bilder aufzufüllen!
  • Überschwemme die Seite nicht mit deinem Keyword, indem du es immer wieder wiederholst.
  • Und nutze niemals, iFrames um deinen Content anzeigen zu lassen. Dein Content sollte auf, der für ihn gemachten Seite, existieren.

5. Keine einzigartigen Titel

Ein weiteres Problem der großen Onlineshops sind duplizierte Titel Tags. Achte auf Einzigartigkeit und versuche identische Werte zu vermeiden. Das ist die Grundlage von SEO aber, wenn wir über Onlineshop SEO reden, haben viele, aus welchem Grund auch immer, diese einfach Regel vergessen zu beachten.

Es ist schwierig einmalige Titel Tags zu erstellen, wenn du mehrfache Artikel von derselben Marke oder ähnliche Artikel von verschiedenen Marken verkaufst. Zwangsläufig wirst du die gleichen Keywords immer und immer wieder wiederholen. Suchmaschinen sind sich dieses Vorkommens bewusst und deswegen solltest du deinen Fokus hier auf einzigartige Schlüsselbegriffe setzen.

Viele Online Käufer suchen nach einem Schlüsselbegriff, entgegengesetzt eines Keywords.
Eine Formel, die funktioniert ist das „Marke-Modell“ Titel Tag Rezept:

Zum Beispiel, solltest dein Titel Tag so strukturiert sein: Marke – Modell – Artikel Typ

Ein richtiges Beispiel wäre demnach: „Honda Accord Sports Coupe“.

Ein wichtiger Tipp, um das richtige Keyword festzunageln ist Kunden zu untersuchen, um zu sehen welche Sprache sie nutzen, wenn sie über deine Produkte reden. Die Struktur in welcher sie deine Produkte formulieren, wird dir vielleicht sagen können, wie sie danach suchen.

6. Mangel an „sprechenden“ URLs

Was ist eine „sprechende“ URL? Hier ist ein Beispiel:

Sprechende URLs sind auch als „nutzerfreundliche URLs“ bekannt.

Wir gehen zum Beispiel auf einen Online Buchhändler und sehen den Namen des Buches direkt in der URL Adresse. In Bezug auf Onlineshop SEO ist es sehr wichtig solche URLs für deine Produkte zu erstellen. Keinen anonymen IDs mehr! Mache dein Profil mit einer einzigartigen URL für die Suchmaschine einzigartig.

Es gibt nur 3 Gründe, weswegen du sprechende URLs benutzen solltest:

  1. Semantik: Es macht es für den Sucher oder Kunden einfacher, wenn er weiß was er erwarten kann, wenn er auf die URL klickt. Wenn du eine unendlich lange URL voll mit Nummern und Kauderwelsch – das sieht aus wie Spam und kann abschreckend wirken.
  2. Keyword und Anchor Link Glück: Es besteht die Chance, dass die URL von einer anderen Seite aufgenommen und re-postet wird. Wichtige Keywords sind im Anchor Tag präsent, wenn die URL als Anchor Text genutzt wird. Keywords innerhalb von Anchor Text, welche auf deine Webseite zurück zeigt ist der hauptsächliche Faktor, um an die Spitze des Suchmaschinen Rankings zu kommen.
  3. Relevanz: Relevante Keywords in der URL zu haben, war mal ein großer Treiber für Domain Namen. Google fängt an darin immer wenig Priorität zu sehen, dennoch kann es nicht schaden relevante Keywords in den URLs deiner Produktseiten zu haben.

7. Eine Menge an dupliziertem Content

Seiten zum Ausdrucken, Archive mit verschiedenen sortierten Elementen, Schilder und mehr – alle diese Dinge, die Duplikate erschaffen, sollten von Suchmaschinen nicht indiziert werden und sollten in robots.txt geschlossen werden.
Das ist wichtig, denn deine Webseite kann wegen duplizierten Seiten Sanktionen bekommen.

Hier sind ein paar Tipps, wie du deinen duplizierten Content verkürzen kannst:

  • Nutze robot.txt um Bereiche zu blockieren die duplizierten Content erstellen, wie Archive, Tags und in manchen Fällen sogar Kategorie-Seiten.
  • Nutze den Canonical Tag um anzugeben, welche Seiten die Seiten sind, die du indiziert haben möchtest. Wenn dein Einkaufswagen zum Beispiel wegen Rezensionen oder Kommentare neue URLs kreiert (was bedeutet, dass du mehr als eine Seite mit dem exakt selben Content hast, außer das eine Rezensionen und Kommentare hat und die andere nicht), wird der Canonical Tag den Suchmaschinen sagen, welcher Seite sie ihre Aufmerksamkeit widmen sollen.
  • Du kannst nofollow Attribute zu Links hinzufügen, die auf duplizierten Content deuten.
    Dennoch, musst du extrem gründlich sein, um sicherzugehen, dass du jeden einzelnen Link findest der einen nofollow bekommen muss (denn Google wird sie finden).

Die goldene Regel des Onlineshop SEO – Mache Benutzerfreundlichkeit eine Priorität

Wie du weißt, ist Google eine Suchmaschine, die sich sehr um ihre Nutzer und deren Erlebnis sorgt. Erstens solltest du deinen Onlineshop komfortabel und nützlich für deine Kunden machen, um dir Respekt zu verschaffen. Was für deine Kunden gut und einzigartig ist – ist auch gut für Google.

Je mehr Zeit Leute auf deiner Seite verbringen und je weniger sie zurück auf die Suchergebnisse klicken, ist das ein großartiger Indikator, dass Google sie auf die richtige Seite geschickt hat.

Endlich, Leute die deine Webseite und, dass was sie anbietet mögen, verlinken wahrscheinlich zu ihr! – und wie ich schon vorhin gesagt habe, sind Links das was dich im Ranking nach ganz oben bringt!

Dich hat das Thema neugierig gemacht und du willst das gern für dein Online-Business nutzen? Dann meld dich jetzt und schick mir deine Anfrage. Ich melde mich persönlich bei dir. Versprochen.

Werbeagentur Kassel

11 + 10 =

About The Author

Lynn

Hallo, ich bin Lynn. Ich schreibe hier über Webdesign, Seo und Online-Marketing Themen. Tagsüber arbeite ich bei Pixelwerker - der Werbeagentur in Kassel. In meiner Freizeit zeichne ich gern. Früher im Manga-Stil, jetzt probiere ich einen eigenen Stil zu entwickeln. Ausserdem interessere ich mich für Psychologie - was sehr gut zu Marketing und Design passt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

werbeagentur-kassel-webdesign-responsive

Immer Up-To-Date bleiben!

Nichts mehr verpassen und kostenlos informiert bleiben? Dann trag dich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren dich, wenn es Neuigkeiten gibt!

 

Und keine Sorge: Du bekommst keine Werbung. Wir hassen Spam genauso sehr wie du. Ehrenwort!

Erfolgreich eingetragen!