Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Contextual Inquiry

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Contextual Inquiry Definition

Dank der Contextual Inquiry, übersetzt Kontextanalyse oder auch kontextuelles Interview, wird die Nutzerfreundlichkeit (Usability) einer Website gemessen und verbessert. Dabei wird der User im natürlichen Anwendungskontext beobachtet und von einem geschulten Interviewer mit Hilfe eines strukturierten Interview-Leitfadens befragt.

Ablauf der Contextual Inquiry

Contextual Inquiry lohnt sich vor allen Dingen in der Anforderungsanalyse und im frühen Entwicklungsstadium des Projektes.

Die Anwender werden bei der Kontextanalyse bei der Lösung von typischen Aufgaben beobachtet und im Nachhinein wird ihre Vorgehensweise bei der Aufgabenbearbeitung diskutiert. Danach müssen sie die Einfachheit der Anwendung bewerten.

Die 4 Prinzipien – Kontext, Partnerschaft, Fokus und Interpretation

Die Forschungsmethode folgt vier Prinzipien:

Kontext

Den Nutzer muss man in einem natürlichen Kontext beobachten, z.B. während der Bearbeitung einer täglichen Arbeitsaufgabe am Arbeitsplatz oder zuhause im Umfeld der Familie.

Partnerschaft

Mit Partnerschaft ist gemeint, dass der Interviewer weniger die Rolle des Interviewers übernimmt. Anstelle dessen spielt er die Rolle eines Lehrlings, der sich von dem Anwender eine Tätigkeit erklären lässt.

Fokus

Trotzdem kann der „Interviewer“ durch gezieltes Nachfragen bezüglich bestimmter Funktionen und Erklärungen den Fokus des Gespräches lenken. Denn vor dem Contextual Inquiry stellt man Hypothesen auf, die man überprüfen soll und die dem Beobachter als Orientierung dienen.

Interpretation

Danach macht man eine umfassende Nutzungskontext-Beschreibung, die einem sowohl Informationen über die Nutzer und deren Aktivitäten, als auch über den Kontext und die Technologien offenbart.

Ziel der Kontextanalyse

Durch das kontextuelle Interview erfasst man Aspekte, die einem normalerweise im Testlabor verborgen sind. Dazu zählen unter anderem Einflüsse der natürlichen Umgebung der Testperson auf die Anwendung, die Art der technischen Ausstattung und der Einfluss von Kollegen, Freunden, Familie etc.

Daraus kann man Anforderungen an die Website ableiten, die sich konkret aus dem Nutzungskontext ergeben.

Vorteile der Contextual Inquiry

Keine Verfälschung

Durch diese Forschungsmethode beobachtet man die Anwender in ihrem natürlichen Kontext bzw. Umgebung und nicht unter Laborbedingungen. Durch diese Methode, bei der der Nutzer gebeten wird, bestimmte Tätigkeiten durchzuführen und zu erläutern, bekommt man bessere und unverfälschtere Einblicke in die Usability der Website. Durch diese Methode, bei der man den Nutzer bittet, bestimmte Tätigkeiten durchzuführen und zu erläutern, bekommt man bessere und unverfälschtere Ein

  • Detaillierte Beobachtung aller Nutzungsschritte
  • Einflüsse von äußeren Faktoren werden mit einbezogen
  • Realer Nutzungskontext

Nachteile der Contextual Inquiry

  • Zeitaufwendig was Erhebung und Auswertung betrifft
  • Anspruchsvoll für den Beobachter

Was man bei der Contextual Inquiry beachten muss

Zeitpunkt der Durchführung

Außerdem soll der Nutzungskontext recht früh im Projekt durchgeführt werden, um eine gute Grundlage zu schaffen und später nur noch kleinere Analysen für kleinere Änderungen durchzuführen.

Transparenz

Bei vielen führt das Beobachtet-werden, ohne genau zu wissen, weshalb, zu Unwohlsein. Deshalb ist es wichtig, dem Befragten das Ziel des kontextuellen Interviews offenzulegen.

Festhalten, wie man auf bestimmte Erkenntnisse gekommen ist

Außerdem muss der Anwender eine aktive Rolle einnehmen und seine Nutzung detailliert beschreiben und alle Arbeitsschritte durchführen.

Für viele Anwender ist das ungewohnt und der Beobachter muss darauf achten, dass der Anwender nicht nur das Vorgehen schildert, sondern auch alle Teilschritte durchläuft und nichts überspringt.

Fragestellung im Auge behalten

Der Interviewer sollte sich an den Leitfaden halten und immer wieder darauf zurückkommen. So vergisst man weder etwas, noch hält man sich bei irrelevanten Aspekten auf.

Quellen:

https://www.onlinemarketing-praxis.de/glossar/contextual-inquiry-kontextanalyse
https://www.usabilityblog.de/context-is-everything-mit-hilfe-von-contextual-inquiry-nutzer-besser-verstehen-2/
https://www.usability-in-germany.de/definition/contextual-inquiry-kontextuelles-interview

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.