Onlineshop SEO: Eine hilfreiche Anleitung für deinen Onlineshop

Onlineshop SEO: Eine hilfreiche Anleitung für deinen Onlineshop

Onlineshop SEO: Eine hilfreiche Anleitung für deinen Onlineshop

Onlineshop SEO ist ein essentielles Thema für Onlineshops, da die Google Suchergebnisse den meisten Traffic für deinen Shop generieren und deswegen überlebenswichtig ist.
In meinem Artikel erfährst du welche Fehler du bei einem Onlineshop machen kannst und wie du sie umgehen kannst. Des Weiteren behandeln wir einige hilfreiche Recherche- und Onlineshop SEO Tricks, damit du auf den Suchmaschinen auf Platz 1 erscheinen kannst!

Keyword Recherche

Es gibt unzählige Anleitungen, wie du eine Keyword-Recherche richtig durchführen kannst.
Dennoch sollte man sich nicht nur auf verschiedene Tools wie z.B. den Google Keyword Planner verlassen, sondern auch mal selbst über den Tellerrand hinausschauen.
In den folgenden Absätzen werden wir die Themen Keyword-Recherche und Keyword-Targeting behandeln.

Affiliate Marketing

Viele Affiliate-Marketer benutzen folgende Technik:

  • Das Suchen eines häufigen Problems
  • Das Erstellen von Inhalten bezüglich des Problems
  • Empfehlen einer Lösung

Diese Technik ist auch ganz wunderbar für Onlineshops anwendbar.

Visiere die Opportunity Keywords an

Du fragst dich jetzt bestimmt was ein Opportunity Keyword ist nicht wahr?
Hierbei handelt es sich um ein Wort, welches folgende Bedingungen erfüllt:

  • Der eigene Onlineshop rankt auf dieses Keyword und ist damit bereits auf Seite 2 von Google
  • Das Keyword hat kein niedriges Suchvolumen (> 500 monatliche Suchen)
  • Das Keyword wird nicht zu oft genutzt

Solche Keywords sind besonders profitabel, da du es mit einem niedrigen Aufwand auf die erste Seite von Google schaffen kannst, worauf dein Traffic stark ansteigen wird.
Hier ein paar Tipps zur Suchmaschinenoptimierung:

  • Exact Match Keyword im Titel Tag
  • Erweiterte, auf Suchintention zugeschnittene, Inhalte
  • Mehr interne Links auf der spezifischen URL

Neue Keywords rechtzeitig mit Google Trends abdecken

Google bietet unzählige kostenlose Tools für Suchmaschinenoptimierung (SEO) an. Das wohl unterschätzteste Tool zum Entdecken und Recherchieren von Keywords ist wohl Google Trends. In Google Trends kannst du dir Suchtrends zu einzelnen Begriffen und Keywords anzeigen lassen und dein Onlineshop SEO schnell steigern.

On-Page Optimierung für deinen Onlineshop

HTTPS Umstellung

Jeder Onlineshop nimmt irgendwann den Wechsel von HTTP zu HTTPS vor.
Dazu gibt es folgende Gründe:

  • Im E-Commerce werden verschiedene Daten übermittelt. Um diese vor Übergriffen zu schützen, sollten sie unbedingt verschlüsselt werden, und nicht nur die Zahlungsdaten.
  • Google bestätigte, dass HTTPS dein Ranking verbessert.

Optimieren der Kategorie Seiten

Der Schlüssel zum Erfolg im E-Commerce sind gute Kategorie Seiten.
Kategorie Seiten müssen für schwierige Keywords mit einem hohen Suchvolumen ranken.

In Zuge dessen, sollten folgende Optimierungen durchgeführt werden:

  • Um eine verbesserte Klickrate aus den Suchergebnissen zu erzielen, sollten die Titel Tags und Meta Beschreibungen möglichst attraktiv gestaltet werden.
  • Du solltest nicht nur eine einzige Liste von Produkten anzeigen, sondern die Kategorie Seite mit einzigartigen Inhalten aufbereiten. Die Menge des Textes sollte deine Konkurrenz leicht übertreffen und idealerweise oben 50 Wörter haben und den Rest unten.

Optimieren der Produkt Seiten

Die meisten Einzelhändler fokussieren sich darauf so viele Produkte wie möglich online zu stellen, anstatt die einzelnen Produkt Seiten zu gestalten.
Dieses Verhalten reduziert jedoch die Chancen für Produktnamen bei Google zu ranken und kann im schlimmsten Fall, aufgrund von Thin Content, zu einer Strafe führen.

Aus SEO Sicht sind Produkt Seiten nicht so wichtig wie Kategorie Seiten, jedoch solltest du folgende Dinge beachten:

  • Die Produktbeschreibung des Herstellers sollte niemals benutzt werden, da es sich um duplizierten Content handelt, welcher wahrscheinlich von anderen Onlineshops verwendet wird.
  • Verfasse ansehnliche Titel Tags und Meta Beschreibungen, denn der erste Kontaktpunkt sind in vielen Fällen die SERP Schnipsel.

Best Practices

  1. Überschrift in H1 mit sekundären Keywords und Produktnamen füllen
  2. Attraktive Einleitung mit ca. 50 Wörtern
  3. Produktvideo, falls vorhanden
  4. Liste mit Eigenschaften
  5. Schluss, ca. 50 Wörter

Blog auf gleicher Domain

Es kommt sehr häufig vor, dass der Blog eines Onlineshops auf entweder auf einer separaten oder einer Subdomain gehostet wird. Aufgrund dessen profitiert der Onlineshop nicht an der zusätzlichen Relevanz, Traffic und eventuellen Backlinks.

Deswegen ist es essentiell, dass der Blog auf der gleichen Domain in einem Unterverzeichnis gehostet wird.

Technisches Onlineshop SEO

Vermeiden von dupliziertem Content

Schon immer waren Onlineshops für duplizierten Content und die damit anfälligen Strafen von Google, wie Panda und Quality Updates, anfällig. Das liegt daran, dass die gleichen Inhalte häufig über diverse URLs erreichbar sind und durch Filterfunktionen jede Menge URLs generiert werden, welche sich kaum unterscheiden.

Wenn du herausfinden willst, ob du von diesem Problem betroffen bist, kannst du:

  • Den Site-Operator von Google nutzen, um dir die indizierten Seiten anzeigen zu lassen
  • In der Google Search Console den Indizierungsstatus-Report ansehen

Wenn dir die Zahl übertrieben hoch erscheint, kann es sein das du duplizierten Content hast.
Dennoch gibt es auch hierfür gute Lösungen:

  1. Canonical Tag setzen

Ein Canonical Tag teilt Google mit, welche URL das Original ist und löst damit das Problem mit dupliziertem Content.

  1. Setze URL-Parameter in der Google Search Console

Du kannst dem Google Bot unter Crawling > URL-Parameter sagen, wie er mit einem bestimmten Parameter umgehen soll.
Diese Funktion hilft dir jedoch wenig, wenn du bereits die „falschen“ URLs indiziert hast.

  1. Meta Robots Tag auf noindex, follow setzen

<meta name=“robots“ content=“noindex, follow”/>

Durch das Hinzufügen des noindex, follow Meta Robots Tags fallen die markierten URLs beim nächsten Crawl aus dem Index. Das bedeutet natürlich, dass die entsprechenden URLs nicht über die robots.txt oder URL-Parameter geblockt werden dürfen, bis sie aus dem Index verschwunden sind.

Onlineshops und Link Building

On-Page Optimierung ist nur ein kleiner Teil einer erfolgreichen Onlineshop SEO Kampagne. Für ein gutes Ranking ist auch das Linkprofil des eigenen Onlineshops essentiell. Um die Autorität und Relevanz deiner Website zu erhöhen, benötigst du deswegen Backlinks.

Viele Webmaster verlinken jedoch ungerne auf Onlineshops. Wieso sollte jemand auch auf eine Produktseite verlinken?

Nun ein paar Tipp, wie du Backlinks auf natürlichem Wege dazu gewinnst:

User-Focused Blog führen

In den meisten Blogs handelt es sich um das eigene Unternehmen, deswegen liest sie wahrscheinlich auch niemand. Blogs die gelesen werden wollen, drehen sich um die Leser. Bereits im Abschnitt der Keyword Recherche haben wir besprochen, dass deine Inhalte von deiner Zielgruppe, deren Problemen und Lösungen handeln sollte.
Denn dann besteht auch eine Chance natürlich verlinkt zu werden.

Rezensionen und umfangreiche Ratgeber als Linkbait

Wer Wert vermittelt, bekommt früher oder später auch etwas zurück. Im Onlineshop SEO Bereich haben sich vor allem tiefgehende Ratgeber (wie verwende ich Produkt XY?) oder Rezensionen (Wie gut ist Produkt XY wirklich?) als erfolgreich bewiesen und bewährt.

Diese Inhalte zu erstellen reicht aber allein nicht aus. Als Onlineshop Inhaber kannst du dich einzig und allein nicht darauf verlassen gefunden zu werden, deswegen müssen die Inhalte dementsprechend beworben werden.
Ein paar Tipps dazu:

  • Du solltest bereits vor der Erstellung des Contents überlegen, welche Websites und welche Zielgruppe interessiert sein werden und eine Liste mit Kontaktdaten erstellen.
  • Während du den Content erstellst, solltest du darüber nachdenken, wieso deine Zielgruppe die Inhalte teilen oder verlinken sollten und was im Austausch eventuell angeboten werden könnte.
  • Deine E-Mails sollten einen großen Mehrwert ausstrahlen und clever geschrieben sein.
  • Es kommt ganz auf die Nische an, ob du ein wenig Geld ausgeben musst, aber jeder Backlink ist auf Dauer sein Geld wert.

 

Hast du noch weitere hilfreiche Tipps? Schreib sie doch in die Kommentare!

Dich hat das Thema neugierig gemacht und du willst das gern für dein Online-Business nutzen? Dann meld dich jetzt und schick mir deine Anfrage. Ich melde mich persönlich bei dir. Versprochen.

Werbeagentur Kassel

12 + 10 =

About The Author

Lynn

Hallo, ich bin Lynn. Ich schreibe hier über Webdesign, Seo und Online-Marketing Themen. Tagsüber arbeite ich bei Pixelwerker - der Werbeagentur in Kassel. In meiner Freizeit zeichne ich gern. Früher im Manga-Stil, jetzt probiere ich einen eigenen Stil zu entwickeln. Ausserdem interessere ich mich für Psychologie - was sehr gut zu Marketing und Design passt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

werbeagentur-kassel-webdesign-responsive

Immer Up-To-Date bleiben!

Nichts mehr verpassen und kostenlos informiert bleiben? Dann trag dich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren dich, wenn es Neuigkeiten gibt!

 

Und keine Sorge: Du bekommst keine Werbung. Wir hassen Spam genauso sehr wie du. Ehrenwort!

Erfolgreich eingetragen!