Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

Bin ich betroffen? FAQ zur Aktualisierung der PHP Version

Haben Sie auch eine E-Mail mit der Information erhalten, dass PHP 5 und PHP 7 abgeschaltet werden? Die meisten Website- und Shopbetreiber haben sich die Nachricht durchgelesen und dann nicht mehr weiter drüber nachgedacht.Die potentielle Folge: Ihre Website oder Ihr Onlineshop funktionieren nicht mehr.Wenn die alten PHP Versionen abgeschaltet werden, findet automatisch ein Wechsel zu ei...

Autor Franziska Specht
von Franziska Specht
01. November 2018

Haben Sie auch eine E-Mail mit der Information erhalten, dass PHP 5 und PHP 7 abgeschaltet werden? Die meisten Website- und Shopbetreiber haben sich die Nachricht durchgelesen und dann nicht mehr weiter drüber nachgedacht.

Die potentielle Folge: Ihre Website oder Ihr Onlineshop funktionieren nicht mehr.

Wenn die alten PHP Versionen abgeschaltet werden, findet automatisch ein Wechsel zu einer neueren PHP Version statt. „Dann muss ich mich ja nicht weiter darum kümmern“, denken nun die meisten Shop- und Websitebetreiber. Ein großer Fehler, der zum Ausfall der Website und damit auch zu hohen Umsatzeinbußen führen könnte.

Deshalb beantworten wir Ihnen hier alle Fragen rund um die Abschaltung von PHP 5 und PHP 7.0 und erklären Ihnen auch, was Sie vor der Aktualisierung auf eine neue PHP Versionen beachten sollten.

Alle Fakten zur Aktualisierung von PHP

PHP ist eine Scriptsprache, die von den meisten gängigen Content-Management-Systemen und Shopsystemen genutzt wird. PHP wird von mehr als 83 Prozent aller Websites verwendet. Doch noch immer nutzen 62 Prozent davon eine PHP 5 Version. Doch diese wird Ende diesen Jahres abgeschaltet. Der Wechsel kann dabei mit großen Schwierigkeiten verbunden sein und stellt Websitebetreiber vor neue Herausforderungen.

Die Entwickler von PHP geben für jede Version nur zwei Jahre ab Stabile Release vollständigen Support. Im dritten Jahr wird nur noch eingeschränkter Support gewährleistet, wobei der Fokus vor allem auf die Sicherheit gelegt wird. Im Rahmen dessen schließen sie vor allem Sicherheitslücken und pflegen Verbesserungen ein.

Nun ist die Lebensdauer von Php 5.x vorbei.

Der Support für PHP 5.6 und alle Versionen darunter enden am 31.12.2018 und der für PHP 7.0 sogar schon am 03.12.2018.

 

 

Diese Grafik veranschaulicht das Ende des Supports für die einzelnen PHP Versionen. Mit dem Abschalten von PHP 7.0 müssen sich Websitebetreiber für eine der neueren PHP Versionen entscheiden.

Unser Tipp: Aktualisieren Sie direkt auf PHP 7.2, denn der Support für PHP 7.1 endet bereits am 01.12.2019.

Außerdem kamen mit PHP 7.2 natürlich einige tolle Neuerungen. So kann PHP 7.2 neben anderen Verbesserungen im Vergleich zu PHP 5 fast dreimal so viele Anfragen pro Sekunde ausführen. Es lohnt sich also direkt eine Version zu überspringen und sich so in einem Jahr den Aufwand für eine erneute Aktualisierung zu sparen.

 

Folgen der Änderung der PHP Version

Die Aktualisierung der PHP Version kann zur Folge haben, dass Ihre Website oder Ihr Onlineshop nicht mehr funktionieren. Uns haben bereits etliche Kunden mit Onlineshops kontaktiert, deren Shops einfach nur eine weisse Seiten hatten. Ist Ihre Website oder Onlineshop erstmal nicht mehr erreichbar, können Kunden Sie nicht mehr erreichen und Ihre Produkte oder Leistungen nicht mehr wahrnehmen. Wie hoch der Umsatzverlust für mehrere Wochen Ausfall bei Ihrem Unternehmen ist, können Sie am besten selbst einschätzen.

Je nach CMS oder Shopsystem ist eine Aktualisierung der Version zu einer zu PHP 7.x kompatiblen Version komplex und kann von wenigen Stunden bis auch mehrere Wochen dauern. Dabei kommt es ganz auf Ihr Website oder Onlineshop-System und seine Erweiterungen an.

 

FAQ zur Aktualisierung der PHP Version

Die meisten Websitebetreiber haben nun jede Menge Fragen:

  • Woher weiß ich, welche PHP Version ich aktuell benutze?
  • Wie aktualisiere ich meine PHP Version?
  • Woher weiß ich, ob mein CMS mit PHP 7.2 kompatibel ist?
  • Wir möchten Ihnen die wichtigsten Fragen beantworten und Ihnen dabei helfen unnötigen Zeit- und Kostenaufwand zu vermeiden.

Alle Antworten darauf finden Sie in diesem Artikel. Gern helfen wir Ihnen auch telefonisch oder per Live-Chat weiter.

 

Wie erkenne ich, welche PHP Version ich aktuell benutze?

Es lässt sich normalerweise sehr einfach und schnell herausfinden, welche PHP Version gerade genutzt wird. Gehen Sie dafür in den Kundenbereich Ihres Providers. Dort wird Ihnen angezeigt, welche PHP Version Sie aktuell benutzen und welche Versionen Ihnen zur Auswahl stehen – die aktuellste PHP Version ist momentan PHP 7.2.

Finden Sie Ihre Version nicht, so können Sie auch Ihren Provider kontaktieren und nachfragen.

Sollte dies nicht möglich sein, dann können Sie das Problem mit einer kleinen Textdatei umgehen. Öffnen Sie Ihren Texteditor und geben Sie dort folgendes ein:


Speichern Sie die Datei unter „info.php“-Datei ab und laden Sie diese mit FTP auf Ihren Webserver in das Stammverzeichnis Ihrer Website bzw. Onlineshop. Sie wird mit www.ihre-website-domain.de/info.php in Ihrem Browser aufgerufen. Sobald Sie „www.ihre-website-domain.de/info.php“ in Ihrem Webbrowser aufrufen, sehen Sie welche PHP Version Sie aktuell nutzen.

 

Wie aktualisiere ich PHP?

Das Umstellen von einer älteren PHP Version auf PHP 7.1 oder PHP 7.2 ist an sich nicht schwer und kann in der Regel mit einem Klick im Kundenportal des jeweiligen Providers durchgeführt werden.

Doch Achtung: viele ältere Versionen von Content-Management-Systemen und Shopsystem inklusive alle Erweiterungen und PlugIns müssen kompatibel mit der neuen PHP Version sein. Ist Ihr System inkompatibel, kann es sein, dass Ihre Website bzw. Onlineshop nicht mehr funktionieren.

Zunächst sollten Sie also die Kompatibilität mit PHP 7.1 oder PHP 7.2 überprüfen. Wenn Sie die aktuellste Version Ihres CMS oder Shopsystems nutzen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Für Informationen zu den benötigten Versionen der wichtigsten CMS und Showsysteme lesen Sie bitte weiter.

Ihre Website, CMS, Shopsystem, Erweiterungen und PlugIns müssen gegebenenfalls aktualisiert werden, damit Sie mit der neuen PHP Version kompatibel sind. Zuvor sollten Sie allerdings Ihre Website, Datenbank und alle Dateien sichern. Prüfen Sie nach der Umstellung ob Ihre Website erreichbar und funktional ist.

Besonders bei weniger genutzten PlugIns kann es passieren, dass diese nicht kompatibel mit PHP 7.1 oder einer höheren Version verfügbar sind. Sollte dies der Fall sein, müssen Alternativen gefunden werden. Falls sich die gewünschte CMS Version nicht installieren lässt, muss möglicherweise ein Eintrag in der .htaccess-datei geändert werden – hierfür sollten Sie in jedem Fall einen Experten beauftragen.

Einige Provider bieten außerdem die Möglichkeit eines kostenpflichtigen Extended Supports für ältere PHP Versionen. Dadurch haben Sie mehr Zeit, falls die Aktualisierung und Anpassung Ihrer Website mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Sollten Sie bei der Umstellung unsicher sein, oder Probleme auftreten, wenden Sie sich an Experten, die die Aktualisierung professionell und mit vergleichsweise geringen Zeitaufwand durchführen können.

BIN ICH BETROFFEN? – CMS im CHECK! – Was muss ich beachten?

 

WordPress im PHP CHECK

Laut WordPress nutzen bereits 66,2 Prozent aller Nutzer WordPress 4.9 – eine gute Nachricht, denn diese ist bereits kompatibel mit PHP 7.1 und 7.2. Viele WordPress Nutzer können nun also aufatmen.

 

 

Aber auch, wenn Sie WordPress noch aktualisieren müssen, brauchen Sie sich jetzt noch keine Sorgen machen. Bevor Sie mit der Aktualisierung starten, sollten Sie auch Ihre PlugIns und Erweiterungen im WordPress überprüfen.

Das ist ganz einfach: Gehen Sie in das PlugIn Verzeichnis von WordPress und suchen Sie dort den Reiter „Support“. Geben Sie in die Suche PHP ein, bei den meisten PlugIns erhalten Sie dann Informationen zur Kompatibilität mit PHP 7.1 oder höher. Allgemein ist davon auszugehen, dass neuere Updates mit PHP 7.1 und  7.2 kompatibel sind. Zumindest ältere PlugIns sollten aber unbedingt überprüft werden.

Um die Kompatibilität zu überprüfen können Sie auch alternativ den PHP Compatibility Checker verwenden. Es handelt sich hier um ein PlugIn das eigentlich auf die Arbeit von  Programmierern ausgerichtet ist.Nach der Installation öffnen Sie den PHP Compatibility Checker und wählen die gewünschte PHP Version zur Überprüfung.

Nun werden alle PlugIns und Themes überprüft, deshalb sollten Sie ein wenig Geduld mitbringen. Das PlugIn funktioniert nicht bei passwortgeschütztem WordPress Verzeichnis.

TYPO3 im PHP CHECK

Websitebetreiber waren bereits mit TYPO3 7 und 8 nur noch kompatibel mit PHP 7.0, 7.1 und 7.2. Viele TYPO3 Nutzer können daher nun beruhigt das Ende des Supports von PHP 5.x und 7.0 abwarten. Falls Sie Ihre TYPO3 Website aktualisieren möchten, sollten Sie beachten, dass ab Version TYPO3 9.0 nur noch PHP 7.2 oder höher unterstützt wird.

Betroffene Typo3 Versionen:

  • alle Typo3 Versionen unter der Version 7 von Typo3

 

Meine Typo3 Version ist betroffen, was soll ich tun:

  • Ein Umstieg von einer niedrigen zu einer höheren Typo3 Version ist nicht so einfach möglich und benötigt fachkundige Hände. Melden Sie sich bei uns und wir planen mit Ihnen gemeinsam, welche Maßnahmen schnell und sinnvoll vor einem Ausfall Ihrer Website umgesetzt werden.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Joomla! im PHP CHECK

Die meisten Joomla! Nutzer sind wahrscheinlich stark von den neuen Änderungen betroffen. Während Joomla! ab Version 3.5 noch mit PHP 7.0 kompatibel war, unterstützt Joomla! 4 nur noch PHP 7.0 oder höher. Wenn Sie Ihre Joomla! Website also noch nicht auf den neuesten Stand gebracht haben, dann wird es jetzt höchste Zeit. Für die Aktualisierung beachten Sie bitte die Tipps unter „Wie aktualisiere ich PHP?“.

Betroffene Joomla! Versionen:

  • alle Joomla! Versionen unter der Version 4 von Joomla!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

Contao im PHP CHECK

Contao unterstützt ab Version 3.5.5 PHP 7.1 und PHP 7.2. Da mittlerweile aber sogar schon Contao 4.5.4 verfügbar ist, sollten sich Websitebetreiber überlegen, ob eine Aktualisierung der Website von Vorteil ist. Sollten Sie noch eine ältere Contao Version nutzen, sollten Sie unbedingt eine Aktualisierung Ihrer Website vornehmen. Je nach Größe sollten Sie auf Nr. Sicher gehen und eine Kopie der Installation erstellen, um dann das Update auf einem Testsystem durchzuführen. Bedenken Sie dabei auch alle Erweiterungen zu aktualisieren, damit Ihre Website weiterhin funktional bleibt.

Betroffene Contao Versionen:

  • alle Contao Versionen abwärts von Version 3.5.5

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Drupal im PHP CHECK

Der Support von Drupal 8 für PHP 5 und 7.0 soll zwar erst am 06.03. 2019 beendet werden, allerdings könnte es trotzdem Probleme geben, wenn Ihr Hoster Ende 2018 die PHP Version automatisch aktualisiert.  Drupal empfiehlt ebenfalls die direkte Aktualisierung auf PHP 7.2. PHP 7.2 wird erst ab Drupal 8.5.0 unterstützt.

Betroffene Drupal Versionen:

  • alle Drupal Versionen unter der Version 8.2.6  von Drupal unterstützen kein PHP 7.1

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Ich habe ein Shopsystem – Was muss ich beachten?

Shopware

Shopware unterstützt PHP 7.1 und PHP 7.2 bereits ab Version 5.3.5. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass ohne ionCube verschlüsselte PlugIns eingesetzt werden. Ansonsten wird ein Update auf Shopware 5.5 empfohlen, da die PlugIns hier quelloffen sind und nicht mehr von ionCube 9 verschlüsselt werden.

Betroffene Shopware Versionen:

  • alle Shopware Versionen unter Shopware 5.3

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Magento

Magento hat am 14.09.2018 den neuen Patch „PHP 7.2 Support“ veröffentlicht. Dieser entfernt Inkompatibilitäten im Magento Code, sodass nun auch Magento 1 kompatibel mit PHP 7.1 und 7.2 ist. Falls Sie Magento 2.3 nutzen, ist es empfehlenswert zunächst nur ein Upgrade auf PHP 7.1 vorzunehmen, da es bei  7.2 noch zu Fehlern kommen kann.

Betroffene Magento Versionen:

  • alle Magento Versionen, die den Patch „PHP 7.2 Support“ noch nicht nutzen

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Oxid

Oxid unterstützt PHP 7.1 ab Version 6.1.0. Das Warenwirtschaftssystem für den Oxid-Shop wurde ursprünglich für PHP 5.3-5.6 entwickelt, unterstützt aber ebenfalls PHP 7.2.

Betroffene Oxid Versionen:

  • alle Oxid Versionen unter Version Oxid 6.1.0

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

xt:Commerce

Sowohl die Versionen xt:Commerce 5.1, als auch xt:Commerce 6.1.x sind mit PHP 5.6.x und 7.0 bis 7.2 kompatibel. Hier gestaltet sich der Wechsel zu einer neuen PHP Version also unkompliziert. Wenn Sie noch eine ältere xt:Commerce Version nutzen, sollten Sie diese zeitnah aktualisieren.

Betroffene xt:Commerce Versionen:

  • alle xt:Commerce Versionen unter 5.1

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

Gambio

Gambio unterstützt PHP 7.1 und 7.2 ab der Shopversion 3.9.x.x. Im Adminbereich Ihres Shops können Sie überprüfen, welche PHP Version momentan auf dem Server läuft. gehen Sie dafür in die Toolbox und dann auf „Server Info“.

Betroffene Gambio Versionen:

  • alle Gambio Versionen unter 3.9.x.x

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

 Contenido

Contenido ist ab der neuesten Version Contenido 4.9.x für alle PHP Versionen ab 5.3.0 geeignet inklusive PHP 7.

Betroffene Contendio Versionen:

  • alle Contendio Versionen unter 4.9.x

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

OpenCart

OpenCart wurde ursprünglich auf PHP 5.6 ausgelegt, weshalb es zu Fehlern bei der Nutzung von PHP 7.1 oder höher kommen kann. Laut OpenCart unterstützt Version 1.5.6.4 allerdings sowohl PHP 7.1, als auch  7.2. Es wird angeraten den Shop zunächst auf einer Testseite zu überprüfen.

Betroffene OpenCart Versionen:

  • alle OpenCart Version unter 1.5.6.4

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Modified eCommerce Shopsoftware

Die neueste Version des Shopsystems Modified eCommerce Shopsoftware ist 2.0.4.1. Diese unterstützt alle PHP Versionen von 5.6.x bis  7.1. Nutzer von Modified haben somit noch keine Wahl und können Ihr PHP nur auf 7.1 aktualisieren.

Betroffene Modified Versionen:

  • alle Modified Versionen unter 2.0.4.1

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

Spryker

Spryker hat bereits Ende Oktober 2018 den Support für PHP 5 und 7.0 beendet. Der Spryker Code wurde dementsprechend geändert und ein Update für Spryker 2.3 herausgebracht, sodass es bei Shopbetreibern zu keinen weiteren Schwierigkeiten kommen sollte.

Betroffene Spryker Versionen:

  • keine bekannt

 

HILFE bei der PHP Aktualisierung – Pixelwerker hilft Ihnen schnell und gerne weiter

Mit Erfahrungen aus über 100 erfolgreichen Projekten, sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für Fragen und Leistungen rund ums Online Marketing. Für unsere Kunden erstellten wir schon oft einzigartige, ansprechende und funktionale Websites und Onlineshops. Unsere Arbeit zeichnet sich durch Leidenschaft und Know-How aus. Deshalb halten wir uns immer auf dem neuesten Stand zu aktuellen Änderungen.

Gerne stehen wir Ihnen deshalb nicht nur beratend, sondern auch tatkräftig bei der Aktualisierung Ihrer Website oder Ihres Onlineshops zur Seite, damit diese mit den neusten PHP Versionen kompatibel ist.

Gerne  übernehmen wir für Sie die Aktualisierung Ihrer Website oder Ihres Onlineshops und die Umstellung auf PHP 7.1 oder 7.2. Bei einigen Systemen kann es durch neue PHP Versionen zu weitreichenden Problemen kommen, weshalb es wichtig ist, sich so zeitnah wie möglich zu informieren.

Kontaktieren Sie uns jetzt und lassen Sie sich unverbindlich zur Aktualisierung der PHP Version und möglicher Folgen kostenfrei von uns beraten.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und Hilfe bekommen!

 

 

weiterführende Quellen:

Bewertung:
Bewertungen: 7 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Kommentare (2):

  1. ONMA Werbeagentur Hannover

    Hallo Franziska, bei den meisten Artikeln um PHP handelt es sich lediglich um eine Handlungsempfehlung, wenn etwas nicht funktioniert. Das schöne an deinem Artikel ist, dass du direkt Verlinkungen zu den jeweiligen Problemlösungen anbietest. Das macht das Problem nur noch halb so schlimm!

Vereinbaren Sie jetzt Ihre
unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Britta Schwab
Britta Schwab

Agenturleitung & Marketing-Rockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.