Pixelwerker - Werbeagentur in Kassel

17 Tipps für die Personalrekrutierung!

 1. Think Big! Stelle nur die Besten ein.

Du bist immer nur so gut, wie die Mitarbeiter in deinem Unternehmen. Daher ist es wichtig, bei der Personalrekrutierung darauf zu achten, dass Du nur die besten Leute einstellst. Es ist eine Lüge, wenn behauptet wird, dass ein Startup keine guten Mitarbeiter finden kann. Gerade in den USA arbeiten viele der allerbesten Leute in kleineren Startups. Du brauchst nicht nur gute Mitarbeiter, Du brauchst die Besten!

2. Stelle nur A-Players ein! Denn A-Players ziehen andere A-Players an.

Es ist absolut wichtig, dass Du mit richtig gutem Personal dein Unternehmen startest. Das Unternehmen wird ab dem ersten Mitarbeiter wachsen und gute Mitarbeiter ziehen andere gute Mitarbeiter an. Das Ganze wird zu einem sich selbst verstärkenden Prozess. Du musst von Anfang an eine Kultur entwickeln, die sehr hohe Standards an ihr Personal setzt.

3. Gehe niemals Kompromisse in Bezug auf die Qualität deiner Mitarbeiter ein!

Für die Personalrekrutierung musst Du einen hohen Standard setzen. Wenn du Personal brauchst, aber es nicht in der notwendigen Qualität findest, dann arbeite erst einmal nur mit dem vorhandenen Personal weiter. Auch wenn es eine Zeit lang dauern sollte, neues Personal zu finden, ist es das wert. Und auch wenn deine Mitarbeiter dann vielleicht mehr arbeiten müssen und es anstrengend wird: Gehe niemals Kompromisse hinsichtlich der Qualität deiner Mitarbeiter ein. Es kann durchaus sechs Monate dauern, einen neuen Mitarbeiter zu finden.

4. Suche Leute, die schlauer sind als du!

Suche nach Menschen, die klüger sind als du. Menschen, vor denen du eine Menge Respekt hast, die besser sind als du, bei denen du dich im Vergleich schlechter fühlst. Das erfordert ein egoloses Verhalten des Gründers, aber es führt auch dazu, dass das Unternehmen erfolgreicher wird.

5. Suche Mitarbeiter, die deine Schwäche ausgleichen!

Menschen, die sehr erfolgreich sind, kennen ihre Schwächen. Deshalb suchen sie bei der Personalrekrutierung Mitarbeiter aus, die ihre eigenen Schwächen ausgleichen. Du musst selbstbewusst genug sein und dir eingestehen, dass Du nicht alle Antworten kennst und kennen kannst.

6. Stelle Menschen ein, die von ihren Werten und ihrer Kultur ins Team passen!

Wenn Du neue Leute einstellen willst, musst Du immer zwei Dinge überprüfen:

1. Bringen sie die notwendigen Fähigkeiten mit?

2. Passt die Person in die Unternehmenskultur und das Team?

Du brauchst Leute, die sehr gut mit anderen zusammenarbeiten können, denn sie werden viel Zeit zusammen verbringen. Unternehmen unterschätzen oftmals die persönliche Chemie zwischen den Mitarbeitern. Um herauszufinden, ob es passt, ist es sinnvoll, dass der Mitarbeiter, der mit dem Neuen zusammenarbeiten wird, ein persönliches Gespräch mit ihm führt und eine Entscheidung trifft.rnBei der Personalrekrutierung musst du sehr selektiv auswählen und ein sehr strenges Verfahren wählen, bevor du einstellst. Auch wenn Du ein echtes Talent findest, solltest Du es nicht einstellen, wenn seine Kultur nicht mit dem Unternehmen kompatibel ist.

7. Stelle Menschen ein, die Erfahrung darin haben, was sie tun.

Du brauchst Menschen, die unmittelbar etwas zum Unternehmen beitragen können. Du hast keine Zeit, sie in ihre Rolle einzuformen. Deshalb ist es wesentlich, dass die Person, die Du bei der Personalrekrutierung auswählst, bereits Erfahrung in ihrem Aufgabengebiet hat.

8. Suche Menschen, die bereits Aufgaben/Produkte beendet haben.

Die Menschen, die Du einstellst, sollten den kompletten Prozess einer Produktentwicklung bereits miterlebt haben. Sie kennen die Entwicklung, die Probleme und wissen, wie man etwas zu Ende bringt.

9. Stelle Leute ein, die gescheitert sind.

Du solltest bei deiner Personalrekrutierung Personal einstellen, dass bereits gescheitert ist. Denn sie haben schmerzliche Rückschläge erfahren und wissen, welche Fehler man nicht noch einmal machen darf. Sie sollen die Fallen kennen und nicht noch einmal auf Deine Kosten hineintreten.

10. Suche Menschen, die einen Wandel bewältigen können.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Personalrekrutierung ist, dass sich die Menschen an veränderte Umstände anpassen können. Gerade in einem Startup ändern sich die Dinge schnell. Das Umfeld ist ständig im Fluss und entwickelt sich weiter: Arbeitsplätze, Rollen, Kunden oder Partner ändern sich – Daran müssen sich die Leute anpassen.

11. Stelle Leute ein, die mit wenig Infrastruktur und Hilfe auskommen.

Menschen, die in einem Startup arbeiten, müssen mit wenig Infrastruktur und Hilfe an der Arbeit auskommen. Die Geschäftsführer müssen selbst in der Lage sein, auch mal die Ärmel hochzukrempeln. Besonders junge Leute brauchen solche Dinge nicht, denn sie hatten nie eine eigene Sekretärin. Das ist auch der Grund, warum sie sich in Startup-Umgebungen oftmals wohler fühlen.

12. Stelle am Anfang Menschen ein, die verschiedene arbeiten erledigen können!

Im Frühstadium eines Unternehmens ist es gut, wenn ein Mitarbeiter verschiedene Jobs gleichzeitig erledigen kann. Zum Beispiel muss die Empfangsdame das Telefon, die Abrechnung, den Umzug in das andere Gebäude und die Küche verwalten. Daher solltest Du zu Beginn immer multifunktionale Leute einstellen. Später müssen mehr Spezialisten rekrutiert werden.

13. Finde die richtigen Menschen für jede Stufe der Unternehmensentwicklung!

Für jeden Schritt des Unternehmens musst Du die richtigen Leute finden. Am besten wählst du bei der Personalrekrutierung Mitarbeiter, die sowohl in größeren als auch kleineren Unternehmen gearbeitet haben. In jeder Stufe musst du einzelne Leute austauschen, denn sie wachsen nicht schnell genug mit dem Unternehmen mit.

14. Stelle zu Beginn Leute ein, die Du bereits kennst.

Oft empfiehlt es sich in der Anfangsphase eines Unternehmens Menschen einzustellen, die Du oder jemand anderes im Unternehmen persönlich kennen oder bereits mit gearbeitet haben. Wenn dein Unternehmen wächst, wird dies weniger wichtig, aber am Anfang hilft es Dir eine Menge.

15. Stelle keine Freunde oder Verwandte ein.

Bei der Personalrekrutierung musst du immer objektiv bleiben. Deshalb solltest Du keine Freunde oder Verwandte einstellen. Du musst der Versuchung wiederstehen, Leute einzustellen, die du magst, aber die nicht die erforderlichen Fähigkeiten mitbringen.

16. Stelle Menschen ein, die Spaß an der Arbeit haben!

Du solltest dich immer fragen, warum ihnen die Arbeit Spaß macht und was Du dazu beitragen kannst. Sie werden stolz auf ihre Arbeit sein. Vielleicht wird es nicht immer so sein, aber im Großen und Ganzen wird Ihnen die Arbeit Freude bereiten. Suche also nach Menschen, die selbstmotivierend sind.

17. Stelle Leute ein, die Du magst!

Stelle bei der Personalrekrutierung immer Leute ein, mit denen Du gerne zusammenarbeiten würdest. In einem Startup hast du die einmalige Gelegenheit Leute zu wählen, mit denen Du zusammenarbeiten und im selben Boot sitzen willst.

 

Inspiration: M. Finger/O. Samwer, America’s Most Successful Startups, S.69-76

 

Bewertung:
Bewertungen: 10 Ihre Bewertung: {{rating}}

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar:

Vereinbaren Sie jetzt Ihre unverbindliche & kostenlose Erstberatung

Rufen Sie jetzt an & vereinbaren
Sie Ihren persönlichen Termin!

0561 - 850 194 76
Britta Schwab
Britta Schwab

Gründerin & Marketingrockstar

"Ich freue mich darauf Sie und Ihr Projekt bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen".

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie kontaktieren können.

Sagen Sie uns worum es geht und für welche Themen Sie sich interessieren.