13 Webdesign-Hacks, um Ihre Webdesign-Skills zu verbessern

13 Webdesign-Hacks, um Ihre Webdesign-Skills zu verbessern

13 Webdesign-Hacks, um Ihre Webdesign-Skills zu verbessern

 

Webdesign einer Unternehmens-Website ist keine leichte Aufgabe. Sie müssen die Erwartungen unterschiedlicher Interessengruppen unter einen Hut bekommen und treffen dabei auf Hindernisse, die neue Ideen begrenzen.

Als Webdesigner verliert man oft schnell die Perspektive, was ein Kunde wirklich benötigt, weil man alle Vorteile und Möglichkeiten kennt und den Kunden immer das beste geben will. Man bekommt einen „Webdesign-Tunnelblick“.

Wenn es Ihnen ähnlich geht, dann hilft es oft einen Schritt zurück zu gehen und über neue Ansätze nachzudenken. Das ist der Zweck dieses Webdesign-Artikels.


 

Was folgt, sind einige Tipps, Tricks, Verknüpfungen und allgemeine Beratungen für gutes Webdesign. Versuchen Sie einige dieser Webdesign-Tipps für Ihre Website zu benutzen. Haben Sie davon schon einige angewendet?

 

1. Designen Sie zuerst in den Farben grau und fügen Sie später erst Farben hinzu

 

Starten Sie beim Webdesign damit alle Fenster in Graustufen aufzubauen, weil Sie dann den Wert des Layouts besser schätzen. Schalten Sie dann später langsam bei der visuellen Gestaltung Farben hinzu. Beginnen Sie damit Bilder hinzuzufügen, um anschließend sorgfältig und vorsichtig Graustufen in Farben umzuwandeln.

Dies verhindert, dass eine Website „überdimensioniert“ wird und hilft dabei die Prominenz nur auf bestimmte Elemente zu setzen, die es brauchen.

 

2. Nutzen Sie Keynote (Mac) um schnell Webdesign-Prototypen zu erschaffen

 

Sie brauchen kein Photoshop, um schnelle Prototypen von Webdesigns, Webseiten und Landing Pages, Call-To-Action-Buttons oder andere Webdesign-Elemente zu erstellen. Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, um mit Keynote (das ist Apples Version von Powerpoint) Mockups zu erstellen. Viele Benutzen das Präsentationsprogramm dafür Webdesigns zu erstellen, weshalb es eine ganze Bewegung von Menschen gibt, die es dazu benutzen.

Es gibt sogar eine Online-Datenbank, die mehrere User-Interfaces und Webdesign-Vorlagen, Prototyping und Tests von mobilen und Web-Anwendungen in Keynote enthält.

 

3. Benutze Web-Schriften, um ein einheitliches Unternehmensdesign umzusetzen

 

Wir haben das Jahr 2016. Wenn Ihr Unternehmensdesign noch keine Web-Schriften enthält, dann schauen wie Sie diese in Ihre Website und Ihr Webdesign einbauen können, damit alle Unternehmensdokumente einheitlich sind.

Wenn Sie sich damit noch nicht auseinandergesetzt haben, dann finden Sie bei den Google Schriftarten einen großartigen Startpunkt, um damit zu beginnen. Suchen Sie sich geeignete Web-Schriften und definieren Sie die Verwendung in Ihrem Unternehmensauftritt und Ihrem Webdesign, damit Sie es ab dann konsequent und konsistent einsetzen.

 

4. Social Media Icons optimieren

 

Sie tun alles, um mit Ihrer Arbeit Menschen auf Ihre Website zu bekommen, aber sorgen dann dafür, dass diese Ihre Website wieder verlassen? Das ist nämlich genau das, was Sie tun, wenn Sie Social Media Icons in exponierter Lage auf Ihrer Webseite platzieren, wie zum Beispiel in der Kopfzeile. Entfernen Sie diese aus der Kopfzeile und packen Sie Ihre Social Media Icons in die Fußzeile Ihres Webdesign.

Wenn Menschen auf Ihrer Website sind, dann sollten Sie dafür sorgen, dass sie bei Ihnen bleiben, etwas über Sie erfahren und sich über Ihre Dienstleistungen erkundigen und nicht, dass sie sich Fotos von der letzten Weihnachtsfeier auf Facebook ansehen. Soziale Medien sollen Traffic auf Ihre Website bringen, aber nicht umgekehrt.

 

5. Begraben Sie den Bilder-Slider der Startseite

 

Als es in Mode kam, auf die Startseite Bilder-Slides einzuführen, war dies es eine Möglichkeit viele Informationen auf der ersten Seite Ihrer Website zu erhalten. Das Problem ist heutzutage, dass die meisten Menschen nicht lange genug auf Ihrer Website bleiben, um alle Bilder und Informationen wahrzunehmen. Ändern Sie daher Ihr Webdesign.

Außerdem ist es oft so, dass Informationen und Bilder in der Regel oft nicht besonders relevant zueinander sind und Sie damit wertvolle Aufmerksamkeit Ihrer Websitebesucher vergeuden. Denken Sie besser daran, auf welche Sache Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher lenken wollen und konzentrieren Sie Ihr Webdesign dann nur darauf. Bewerben Sie diese Sache und lassen Sie ablenkende Informationen in Ihrem Webdesign weg.

 

6. Vereinfachen Sie Ihre Navigation

 

Indem Sie die Möglichkeiten Ihrer Websitebesucher einschränken, helfen Sie ihnen, indem Sie sie zu den relevanten Inhalten Ihrer Website führen. Anstatt Ihre Websitebesucher mit Links zu jeder Seite zu überfordern, erleichtern Sie mit diesem Webdesign damit deren Navigation.

Beseitigen Sie Dropdown-Menüs mit denen nur die fähigsten Mausbenutzer umgehen können. Wenn Sie einmal dabei sind, dann reduzieren Sie außerdem die Anzahl der Links in der Kopfzeile oder der Seitenleiste Ihrer Website. Gestalten Sie Ihr Webdesign immer so simple wie möglich.

 

7. Entfernen Sie ablenkende Sidebars

 

Die Seitenleiste ist schon seit den letzten zehn Jahren ein besonders populärer Webdesigntrend und das vor allem auf vielen Blogs. Viele Unternehmen mussten feststellen, dass die Leser mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Artikel und den unteren Call-To-Action-Buttons geben, wenn sie Seitenleisten aus ihren Blogs entfernen.

Das Entfernen der Seitenleiste bringt durchschnittlich eine um mehr als 30 % höhere Anzahl der Klicks auf die danachfolgenden Handlungsaufrufe. Konzentrieren Sie Ihr Webdesign auf die Conversion.

 

8. Lassen Sie sich bei der Farbe von der Natur inspirieren

 

Sie kämpfen noch um die perfekte Farbkombination für Ihr Webdesign? Dann holen Sie sich Ihre Inspiration aus der Natur. Sie können beispielsweise mit Ihrer Kamera Naturfotos machen, sich Bilder von Naturwundern oder Landschaftsfotos über das Internet ansehen. Bei der Verwendung einer Farbauswahl für Ihr Webdesign finden Sie viel Inspiration in der Farbpalette der Natur.

 

9. Weg vom Computer

 

Gutes Webdesign beginnt oft mit umfangreicher Planung. Wenn Sie Ihre Ideen auf Papier oder auf ein Whiteboard bringen, dann hilft das Ihnen verschiedene Layouts durchzuspielen, diese zu verfeinern und mit unterschiedlichen Details zu spielen. Mit einem Whiteboard können Sie auch den Webdesign-Prozess kollaborativ machen und gemeinsam mit anderen Teammitglieder entwickeln.

Außerdem ist es auch einfacher das Webdesign-Layout zu ändern, wenn es auf einem Whiteboard steht als wenn es auf Papier geschrieben wäre, da Änderungen schnell vorgenommen werden können.Wenn das fertige Webdesign steht, dann können Sie mit Ihrem Handy ein Foto machen und dieses dann als Vorlage für Ihr Webdesign auf dem Bildschirm benutzen.

 

10. Mit Pinterest Inspirationen speichern

 

Wenn Sie Inspiration und Ideen für ein neues Webdesign zusammentragen oder Teile Ihrer Website Redesignen wollen, dann müssen Sie einen Weg finden, um Ihre Inspiration für die Zukunft an einem Ort zu sammeln.

Wussten Sie, dass Sie Pinterest auch dazu verwenden können, um damit ein Inspirations-Bord Ihrer Lieblings Bilder, Farben, Layouts, Muster und Konzepten zu erschaffen? Ein weiterer großer Vorteil, wenn Sie Pinterest verwenden, ist, dass Sie sich im Team oder mit anderen Webdesignern austauschen können. Somit haben Sie eine mächtige Quelle an Ideen, die Sie bei der Erstellung eines Webdesigns verwenden können.

 

11. Erhöhen Sie Ihre Schriftgröße

 

Typografie ist unglaublich wichtig in Webdesign. Es ist schwer genug auf einem Computerbildschirm zu lesen, weshalb es wichtig ist, dass Sie relevante Informationen hervorzuheben.

Eine Möglichkeit, um die Lesbarkeit zu erleichtern zu steigern, ist die Schriftgrößen generell zu erhöhen. Das betrifft insbesondere Überschriften und wichtige Textblöcke. Erhöhen Sie außerdem auch die Größe der normalen Schrift.

 

12. Schaffen Sie Freiräume

 

Es kann manchmal schwierig sein zu glauben, dass Freiräume, also weiße Bereiche ohne Inhalte, ein Geheimtipp im Webdesign sein sollen. Aber ich bewerte jede Tag unzählige Websites und Webdesign und fast alle könnten mehr freie Bereiche gebrauchen, um andere Inhalte besser wirken zu lassen. Nicht jede freie Stelle auf dem Bildschirm muss ausgefüllt werden. Haben Sie mehr Mut zur Lücke.

Auch wenn aktuell Freiräume und Schlichtheit im Webdesign-Trend sind, versuchen immer noch zu viele Unternehmen alles auf einen kleinen Raum zu stopfen oder schlimmer noch alle Informationen „above the fold“ – also in den Bereich zu packen, den man zuerst auf einer Website sieht. Geben Sie diesen Raum besser frei zum Atmen und damit Websitebesucher in der Lage sind, Informationen besser auf sich wirken zu lassen und sich einfacher zu orientieren.

 

13. Schielen Sie um schärfer zu sehen

 

Sie suchen einen schnellen Weg, um herauszufinden, was aktuell auf Ihrem Webdesign hervorgehoben ist? Dann treten Sie einen Schritt zurück von Ihrem Computerbildschirm und Schielen Sie auf Ihre Website. Sie werden dann fast alles verschwommen sehen und erkennen nur die größeren, bunt, hervorstechenden Inhalte Ihres Webdesign.

Mit dieser Technik verstehen Sie besser, welches Webdesign Ihren erstmaliger Websitebesuchern zuerst sehen, wenn Sie Ihre Website besuchen.

 

Fazit

Dieser Artikel ist zwar recht lang, aber er zeigt Ihnen interessante Webdesign-Tricks und ich bin mir sicher, dass Sie einige Webdesign-Hacks haben, die ich hier genannt habe.

Welches ist Ihr Lieblings-Webdesign-Hack? Teilen Sie es mit uns in den Kommentaren! Ich bin gespannt, was Sie für Tipps haben.

Wenn Sie Fragen zu Webdesign haben, dann können Sie sich gern an uns wenden. Wir beraten Sie gern unverbindlich zum Thema Webdesign.

Dich hat das Thema neugierig gemacht und du willst das gern für dein Online-Business nutzen? Dann meld dich jetzt und schick mir deine Anfrage. Ich melde mich persönlich bei dir. Versprochen.

Werbeagentur Kassel

12 + 6 =

About The Author

Christoph

Webdesign, SEO und Online-Marketing sind anspruchsvolle und spannende Themen für mich. Gerade die Komplexität und Kombination von Webdesign und Suchmaschinenoptimierung reizen mich dabei. In unserer Werbeagentur in Kassel kann ich meinen Reiz beim SEO-Ranking von Websites ausleben. Zur Entspannung mache ich dann mit meinen 7 Gitarren Musik oder powere mich beim JuJutsu aus. Bei Fragen schreibst mir gern :)

3 Comments

  1. Jack

    Hi would you mind letting me know which webhost you’re working with?
    I’ve loaded your blog in 3 completely different web browsers
    and I must say this blog loads a lot quicker then most.
    Can you suggest a good web hosting provider at
    a fair price? Thanks, I appreciate it!

    Antworten
    • Britta Schwab

      Hi Jack,
      thank you for your comment. We use checkdomain as hotter for this site, but for bigger projects i can highly recommend
      Digital Ocean. If you click this link, you will get a 10 USD coupon for Digital Ocean. There you will get a vserver with your own ip-adress, your own cpu and ssd storage for only 5 USD/month. One Click install for nginx server with wordpress (super fast!) included.

      If you need any help or if you have further questions, please feel free to comment again! 😉

      Antworten
  2. Heinz

    What’s up everyone, it’s my first visit at this website, and post is genuinely
    fruitful for me, keep up posting these types of content.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

werbeagentur-kassel-webdesign-responsive

Immer Up-To-Date bleiben!

Nichts mehr verpassen und kostenlos informiert bleiben? Dann trag dich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren dich, wenn es Neuigkeiten gibt!

 

Und keine Sorge: Du bekommst keine Werbung. Wir hassen Spam genauso sehr wie du. Ehrenwort!

Erfolgreich eingetragen!